Münsingen:

sonnig

sonnig
8°C/-2°C

"LimA - Lebensqualität im Alter".

Ebenfalls ein Herzstück der Bürgerstiftung ist der Erhalt der Lebensqualität im Alter (LimA). Hierzu referierte LimA-Kursleiterin Diana Baumeister, die dieses Projekt in den Seniorenwohnanlagen in Laichingen und Merklingen anbietet. Sie berichtete von nachhaltigen Ergebnissen bei den Senioren.

Ebenfalls ein Herzstück der Bürgerstiftung ist der Erhalt der Lebensqualität im Alter (LimA). Hierzu referierte LimA-Kursleiterin Diana Baumeister, die dieses Projekt in den Seniorenwohnanlagen in Laichingen und Merklingen anbietet. Sie berichtete von nachhaltigen Ergebnissen bei den Senioren. "Das sind Menschen, die noch selbstständig leben und mit Hilfe von LimA bleiben die körperlichen und geistigen Grundlagen so lange wie möglich erhalten." Das Programm ist eine Art kombiniertes Training für die kognitiven Fähigkeiten, es spricht Körper, Geist und Seele an. Trainiert werden Gedächtnis in Kombination mit Bewegung mit dem Ziel sozialer Integration sowie den Alltag weiterhin selbstständig zu bewältigen. Manche der Übungen sind leicht zu Hause nachzumachen, jedoch, betonte Baumeister, beinhaltete Gruppenarbeit große Ressourcen. "Jeder hat schließlich das Grundbedürfnis sich mitzuteilen und von anderen zu erfahren." Manche Übung werde so fast zum Erlebnis. "Einmal meinten die Senioren, das sei jetzt wie Urlaub gewesen." Zudem mache der Kurs den Teilnehmern viel Spaß, erläuterte Baumeister. "Das Kursangebot ist eine Zusammenarbeit mit der Volkshochschule. Die Kurse finden in offenen Gruppen statt, ein Einsteigen ist jederzeit möglich", versicherte Baumeister

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr

"Schnackseln" auf dem Bodensee

Heiße Outfits statt bravem Tanztee: Zwei Erotik-Schiffe auf dem Bodensee lassen die Wellen derzeit höher schlagen. Hier das Passagierschiff "Schwaben" der "Weißen Flotte" im Fährhafen von Friedrichshafen.

Heiße Outfits statt bravem Tanztee: Zwei Erotik-Schiffe auf dem Bodensee lassen die Wellen derzeit höher schlagen. Unanständig, schimpfen Kritiker. Die Veranstalter verstehen den ganzen Wirbel nicht. mehr