Zwiefalter Feuerwehr präsentiert beeindruckende Leistungsbilanz

|
Zahlreiche Angehörige der freiwilligen Feuerwehr wurden mit Beförderungen, Auszeichnungen und Ehrungen bedacht.  Foto: 

Die Freiwillige Feuerwehr Zwiefalten hat in ihren jeweiligen Einsatzabteilungen, der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung insgesamt 143 Feuerwehrangehörige. Bei der Jahreshauptversammlung wurde in einem Überblick über alle Bereiche alle Aufgaben und Ergebnisse präsentiert.

Den Anfang machte die Jugendfeuerwehr. Jugendfeuerwehrwart Florian Eisele schilderte die vergangenen drei Jahre seit der Gründung und beschrieb die Aufgaben und Unternehmungen. Aktuell bilden 16 Jugendfeuerwehrangehörige im Alter zwischen 11 und 17 Jahren die Jugendfeuerwehr. Als Ansprechpartner unter den Jugendlichen stehen seit Ende Oktober Manuel Müller, Jannik Spyrka, Moritz Neher und Julian Callies als Jugendsprecher zur Verfügung. Bei der Hauptversammlung wurden Florian Eisele zum Jugendfeuerwehrwart, David Wiker zum Stellvertreter und Leonhard Bayer, Frank Leiprecht und Benedikt Ott zum Jugendgruppenleiter gewählt.

 Seit zehn Jahren ist Oberbrandmeister Markus Ott Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Zwiefalten und zugleich Abteilungskommandant der Abteilung Zwiefalten. In einer informativen Rückschau zeigte er die vielfältigen Veränderungen auf. In den Einsatzabteilungen sind 112 Feuerwehrangehörige tätig, hinzu kommen 17 Angehörige der Altersabteilung und 14 Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Insgesamt wurden 5798 Feuerwehrstunden geleistet, über 54 Prozent entfielen auf die Ausbildung (3122 Stunden). An 420 Terminen war die Feuerwehr Zwiefalten im Jahr 2016 beteiligt. Im Einzelnen waren dies 182 Arbeitseinsätze, 116 Übungen, 51 Veranstaltungen, 37 Aus- und Fortbildungen und 29 Einsätze und weitere kleinere Aufgaben.

Von den 112 Feuerwehrangehörigen haben 98 die Grundausbildung Truppmann, 64 den Sprechfunkerlehrgang, 58 den Lehrgang Truppführer, 46 den Maschinistenlehrgang, 27 den Atemschutzgeräteträgerlehrgang. Dabei enthalten sind sieben Gruppenführer und vier Zugführer. 2016 haben sieben Feuerwehrangehörige einen Sprechfunklehrgang besucht, zwei Kameraden einen Maschinistenlehrgang, einen einen Truppführer- und Gerätewartlehrgang.

Mit besonderer Freude und Anerkennung wurde bekannt gegeben, dass acht Wehrleute nach zahlreichen Übungsstunden das Leistungsabzeichen in Bronze erfolgreich abgelegt haben – und das mit null Fehlerpunkten. Als besonders Zeichen wurde gewertet, dass zahlreiche weitere Feuerwehrangehörige, dazu Familienmitglieder und eine Fangruppe die Mannschaft begleitet und unterstützt hat. 29 Einsätze teilen sich auf in 13 Technische Hilfeleistungen, zehn Brand-Melder-Alarme, fünf Störungsalarme und einen Brandeinsatz. Bei den technischen Hilfeleistungen kamen drei Türöffnungen, ein Insekteneinsatz, zwei Unwettereinsätze und vier Hilfeleistungen bei Unfällen und eingeklemmten Personen vor.

Turnusgemäß sind alle fünf Jahre der Kommandant und sein Stellvertreter in geheimer Wahl zu wählen. Für das Amt des Feuerwehrkommandanten wurde von 62 Wahlberechtigten Markus Ott mit 59 Stimmen und für das Amt des Stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Nico Geiger mit 61 Stimmen gewählt. Im feierlichen Rahmen sprach Bürgermeister Matthias Henne seinen besonderen Dank für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bei Tag und Nacht und das herausragende Engagement aus. Er freute sich über die hervorragende Zusammenarbeit, das Bekenntnis zur Gemeinschaft und die innere Überzeugung zum Hilfseinsatz.

Kreisbrandmeister Wolfram Auch dankte den Feuerwehrangehörigen für ihren verantwortungsvollen Einsatz rund um die Uhr und die gezeigte Leidenschaft, die beeindruckenden Leistungen und Belastungen. Er freute sich über die interkommunale Zusammenarbeit mit Riedlingen und die gute Harmonie zu der Werksfeuerwehr im Zentrum für Psychiatrie. Dankesworte richtete auch Markus Ott an alle Verantwortlichen, Angehörigen, Mitarbeiter und Helfer der Feuerwehr, die in guter Zusammenarbeit dabei mithelfen, dass die Aufgaben sicher und gut wahrgenommen werden.

Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Zwiefalten  2016 zu absolvieren: drei  Technische Hilfeleistungen, zehn Brand-Melder-Alarme, fünf Störungsalarme und einen Brandeinsatz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Ort der Offenheit

Die neu errichtete Neuapostolische Kirche in Münsingen wurde am Sonntagabend eingeweiht. Sie ist künftig ein Ort des Gebets und der Begegnung. weiter lesen