Zerstörungen im Schulhaus

Vandalen richteten am frühen Sonntagmorgen vor und in der Freibühlschule in Großengstingen Schäden an. Nachdem die noch unbekannten Täter gegen 3.

|
 Foto: 

Vandalen richteten am frühen Sonntagmorgen vor und in der Freibühlschule in Großengstingen Schäden an. Nachdem die noch unbekannten Täter gegen 3.40 Uhr an einem auf dem Parkplatz vor der Sporthalle abgestellten VW-Bus die Seitenscheiben an der Fahrer- und Beifahrerseite mit einem Stein eingeworfen hatten, warfen sie am Realschulgebäude ebenfalls eine Fensterscheibe ein und verschafften sich damit Zutritt zum Physikraum. Anschließend nahmen die Randalierer fünf Feuerlöscher, die sie im Unter- und im ersten Obergeschoss des Schulgebäudes versprühten. Im Physikraum warfen die Täter vier Mikroskope, einen Experimentierkasten, einen DVD-Player, einen Beamer und einen Tageslichtprojektor aus dem Fenster. Außerdem verstopften sie mit Papier den Wasserbeckenablauf und setzten anschließend den Physikraum unter Wasser. Nach den sinnlosen Zerstörungen flüchteten die Täter. Sie hinterließen in der Schule einen Sachschaden, der noch nicht genau beziffert werden kann, aber vermutlich mehrere tausend Euro beträgt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen