Wimsener Höhle in neuem Glanz

|
Wimsener Höhle  Foto: 

In Wimsen hat sich zuletzt einiges getan, Grund genug für Daniel Tress am Dienstagabend zu einem Tourismus-Netzwerktreffen in die Wimsener Mühle einzuladen. Rund 70 Gäste konnte er begrüßen. Die meisten von ihnen fuhren zunächst in die Höhle ein, die jetzt durch 45 LED-Leuchten in ein neues Licht gerückt wird: „Damit können wir die Vielfalt der Höhle besser ins Szene setzen“, so Tress. Er erinnerte daran, dass jüngst in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sonnenbühl das kulinarische Höhlenticket eingeführt wurde, das sich zum Renner entwickelt. 100 dieser Tickets seien bereits verkauft worden. Schließlich entdeckte kürzlich Höhlenforscher Dr. Salvatore Busche eine 100 Meter lange Fortsetzung der Wimsener Höhle. Busche berichtete in einem Vortrag über die Forschungsergebnisse, zeigte, wie mühsam es ist, die Höhle zu befahren und vor allem zu durchtauchen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hausarztzentrum eröffnet einen Ableger in Auingen

Dr. Conrad Feder hat seine Praxis in Auingen geschlossen und bleibt doch seinen Patienten als Arzt erhalten. weiter lesen