Wieder weniger Arbeitslose

Einen jahreszeitlich üblichen Rückgang der Arbeitslosenzahlen verzeichnet die Agentur für Arbeit Reutlingen im September. In Münsingen sank die Arbeitslosenquote um 0,1 auf nunmehr 2,8 Prozent.

|

Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt war im abgelaufenen Monat September durchaus erfreulich, wenngleich "jahreszeitlich üblich", wie es Wilhelm Schreyeck, der Leiter der Agentur für Arbeit Reutlingen, formulierte. Im Bereich der Geschäftsstelle Münsingen hat sich die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat um acht auf nunmehr 430 Personen verringert. Das waren immerhin 39 Arbeitslose weniger als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 2,8 Prozent, ist damit gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent gesunken. Vor einem Jahr hatte die Quote noch 3,1 Prozent betragen.

Gestiegen ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Frauen, und zwar um zwei auf 231. Damit stieg im Geschlechtervergleich auch der Prozentsatz der arbeitslosen Frauen, der jetzt 53,7 Prozent beträgt. Bei den Männern sank die Zahl der Arbeitslosen um zehn auf jetzt 199. Bemerkenswert ist die Entwicklung in den einzelnen Altersstufen. Während die Zahl der jungen Arbeitslosen deutlich gesunken ist - ein Indiz dafür, dass viele junge Menschen mit Ausbildung, Schule oder Beruf begonnen haben - ist sie bei den über 50-Jährigen gestiegen.

Konkret: 40 Arbeitslose sind jünger als 25 Jahre, 14 weniger als vor einem Monat. 158 Arbeitslose hingegen sind 50 Jahre oder älter, drei mehr als im August. Stark zugenommen hat auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen, und zwar von 149 auf aktuell 160. Wenig Veränderung gab es bei den Schwerbehinderten (36, plus 1). Bei den Ausländern wurde ein Anstieg von drei auf 56 Arbeitslose registriert.

Im vergangenen Monat gab es einen Zugang an Arbeitslosen von 113 Personen, 55 davon aus Erwerbstätigkeit. Dem gegenüber steht ein Abgang an Arbeitslosen von 118 (August: 109). Von ihnen haben 45 einen Job gefunden, 30 einen Ausbildungsplatz.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um drei Stellen auf 117 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es sechs Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 34 neue Arbeitsstellen, sieben weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 306 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 65. Im Vergleich der einzelnen Geschäftsstellen liegt Münsingen nach wie vor vorne, gefolgt von Bad Urach mit 3,4 Prozent Arbeitslosen, dem Landkreis Tübingen mit 3,5 Prozent und der Hauptagentur Reutlingen mit 4,3 Prozent.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Literatur: Fliegerschicksale erforscht

Otmar Gotterbarm hat sein viertes Buch über den Luftkrieg im zweiten Weltkrieg und Abstürze in der Region herausgebracht. weiter lesen