Wärmster August seit 19 Jahren - Sonniger Spätsommer

Das Hoch "Achim" brachte die einzige kleine Hitzewelle in diesem Sommer. Doch die reichte, um für den wärmsten August seit 19 Jahren zu sorgen.

|

Lange Zeit hatte der Sommer diesmal nur durchschnittliche Eigenschaften und Klimadaten. Das meist von atlantischen Tiefdruckgebieten bestimmte wechselhafte Wetter fand zunächst auch zu Beginn des Spätsommers im August seine Fortsetzung. Mit Beginn der zweiten Monatsdekade baute sich dann hoher Luftdruck über Mitteleuropa auf und führte zu einer längeren Schönwetterperiode.

Das Hoch "Achim" brachte die einzige kleine Hitzewelle in diesem Sommer. Mit 32 Grad Celsius wurden am 19. und 20. die höchsten Temperaturen des Jahres gemessen. In der letzten Augustdekade dominierten feuchtwarme Luftmassen das Wettergeschehen. Quellwolken mit Schauern und Gewittern beendeten die sehr sonnige Witterungsphase. Am Monatsletzten zog der Frühherbst mit kühlem Regenwetter auf der Albhochfläche ein.

Mit einem Temperaturmittel von 17,2 Grad war der August 2012 um über zwei Grad wärmer als normal. Seit dem Rekord-August 2003 war es der wärmste letzte Sommermonat. Heuer gab es drei heiße Tage mit über 30 Grad Celsius und immerhin zehn Sommertage mit Werten von 25 Grad oder darüber (normal 6). Wesentlichen Anteil an den heißen Tagen hatten die 270 bis 280 Sonnenscheinstunden (130-140 Prozent). An 14 bis 15 Tagen wurden über zehn Stunden Sonne registriert.

Es war der sonnigste Monat seit April 2007. Die Regenmengen waren lokal sehr unterschiedlich und lagen zumeist bei 90 bis 110 Millimeter (90-105 Prozent).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Adventsmärkte graben Traditionsmarkt das Wasser ab

„In fünf Jahren brauchen wir vermutlich nicht mehr in die Stadt kommen“, war sich Rudi Schrade sicher. Wie er dachten viele. weiter lesen