Von der Alb bis zum Atlantik

|
Auf dem Programm des Schüleraustauschs stand auch eine Bootsfahrt im Naturschutzgebiet La Brière.  Foto: 

„Bienvenue à Champtoceaux – Herzlich willkommen in Champtoceaux!“: So hieß es für 19 Schülerinnen und Schüler der Freibühlschule Engstingen und der Münsterschule Zwiefalten, sowie für die beiden Französisch-Lehrkräfte Charlotte Schwan und Lars Grunwaldt, die unlängst für eine Woche Gast an der französischen Partnerschule Collège Georges Pompidou waren.

Im Jahr 2011 fand der letzte Austausch zwischen Zwiefalten und Champtoceaux statt, viel Zeit ist seitdem vergangen. Beiden Französisch-Lehrkräften war es nun ein Anliegen, diese früher bestehende Beziehung wieder aufleben zu lassen. Um eine ausreichende Anzahl an Schülern zu gewinnen, kooperierten die beiden Realschulen und so war es nun kürzlich soweit. Nach einem ersten Treffen der Organisatoren im September vergangenen Jahres, einer Kontaktaufnahme mit der Partnerschule im November 2016 und einigen intensiven Monaten der Vorbereitung mit zahlreichen Schüler- und Elterngesprächen ist aus der Idee, einen deutsch-französischen Schüleraustausch anzubieten, nun Wirklichkeit geworden.

Die Spannung und Neugier auf beiden Seiten war groß, denn die Teilnehmer kannten sich ja bis zur Fahrt nach Frankreich nur aus E-Mail- oder Briefkontakten. Nach zehn Stunden Zugfahrt über Paris kamen die Deutschen am Mittwochabend etwas müde, aber glücklich im ungefähr 1000 Kilometer entfernten Champtoceaux an. Dort wurden sie sehr herzlich von den Gastfamilien empfangen und durften gleich das in der Schule erlernte Wissen am Abend in den Familien anwenden, wie es im Pressebericht heißt.

Die französische Austauschlehrerin hatte für die deutschen Schülerinnen und Schüler ein spannendes Besichtigungsprogramm organisiert, an dem auch zum Teil die französischen Schüler teilnahmen. Dabei wurde neben Besuchen im Unterricht und dem Kennenlernen des französischen Schulsystems die nähere und weitere Umgebung erkundet. Besonders beeindruckend empfanden die Schülerinnen und Schüler den Ausflug nach Saint-Nazaire an den Atlantik mit dem Besuch des Museums Escal´Atlantique, in dem an die goldene Zeit der Ozeandampfer erinnert wird, die damals in dieser Hafenstadt gebaut wurden. Ein Picknick am Strand und eine Bootsfahrt im beeindruckenden Naturschutzgebiet La Brière rundeten diesen Tag ab. Im weiteren Verlauf des Aufenthalts wurden noch die Stadt Nantes, Höhlenwohnungen in Rochemenier und das Schloss von Brézé besichtigt, um nur einige Höhepunkte zu nennen. Auch ein Wochenende, das die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Gastfamilie verbrachten, gehörte mit zum Programm.

Warum ein Austausch und keine Studienfahrt? Eine Sprache zu erlernen heißt längst mehr als nur Vokabeln und Grammatik zu pauken, so der Bericht weiter. Ein echtes französisches Croissant zu essen, sich mit Jugendlichen aus dem anderen Land auszutauschen, die Erfahrung in einer fremden Familie herzlich aufgenommen zu werden, macht eine solche Fahrt für alle Beteiligten zu einem einzigartigen Erlebnis. Von beiden Seiten wird alles daran gesetzt, dass dieser Austausch der Beginn einer dauerhaften Partnerschaft zwischen den Schulen und natürlich auch den Schülerinnen und Schülern wird.

Der Gegenbesuch aus Champtoceaux ist im Frühjahr 2018 geplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Edler Wettstreit um das schönste Fest

Das Münsinger Ehepaar Pamitsch nimmt mit der Goldenen Hochzeit an der VOX-Reality-Show „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ teil. weiter lesen