Unverzichtbar für Würze und Haltbarkeit Jahresausflug des Frauenbunds Zwiefalten

Ernte hautnah erlebt: Auf dem Jahresausflug des katholischen Frauenbunds Zwiefalten ging es ins Hopfenmuseum und an den Bodensee.

|
Einer der besten weltweit: Auf ihrem Jahresausflug erlebten die Mitglieder des Frauenbunds die Hopfenernte bei Tettnang hautnah. Foto: Privat

Die Fahrt führte zunächst auf den Hopfenhof Locher bei Tettnang, wo die Hopfenernte gerade begonnen hatte. Bei der Führung durchs Hopfenmuseum erfuhren die Reiseteilnehmer alles über den Anbau, die Anbaubedingungen, die Ernte früher und heute, die verschiedenen Sorten, die Vermarktung und die Bedeutung des Hopfens für die Würze und die Haltbarkeit des Bieres.

Der Tettnanger Aromahopfen gilt als der beste der Welt und erzielt den höchsten Preis. Er wird weltweit nachgefragt, 80 Prozent werden ins Ausland verkauft.

Im Anschluss an den sehr informativen Rundgang durchs Museum konnten die Reiseteilnehmer das Ernten des Hopfens, die riesige Erntemaschine, die Darre und die Verpackungsmaschine bei der Arbeit erleben. Ein Weißwurstfrühstück in der Gaststube rundete den beeindruckenden Besuch des Hopfenmuseums ab.

Das nächste Ziel war Langenargen mit dem Schloss Montfort, das König Wilhelm von Württemberg als Sommersitz im maurisch orientalischen Stil erbauen ließ. Die barocke Kirche aus dem 18. Jahrhundert, ausgestaltet von Franz Maulbertsch, wurde von den Grafen von Montfort erbaut. Beeindruckend waren auch die geschnitzten Kreuzwegmedaillons in der Marienkapelle. Der Münzhof, das Spital zum Heiligen Geist, das Rathaus und der Alte Hafen waren ebenso Stationen der Stadtführung.

Auf dem Schiff genoss die Reisegruppe die Weiterfahrt nach Lindau. Dort konnte man den Aufenthalt für einen Bummel durch die Stadt oder eine gemütliche Kaffeepause nützen. Eine gemütliche Einkehr im Gasthaus zur Sonne in Unlingen rundete den informativen und gelungenen Tag ab.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Adventsmärkte graben Traditionsmarkt das Wasser ab

„In fünf Jahren brauchen wir vermutlich nicht mehr in die Stadt kommen“, war sich Rudi Schrade sicher. Wie er dachten viele. weiter lesen