The Wishing Well in der Ruine

Kultur in der Burgruine Hohenstein heißt es an diesem Wochenende. Heute spielen The Wishing Well, morgen blödeln Ernst und Heinrich.

|
The Wishing Well rocken heute auf der Burgruine Hohenstein.  Foto: 

Freitag, 8. Juli

Hohenstein Burgruine 20 Uhr.

Die betörenden, üppigen und orchestralen Töne von The Wishing Well wecken eine außergewöhnliche Bandbreite von Emotionen. Die Kakophonie von dreistimmigen Harmonien, wehmütiger Geige und wahrhaft majestätischen Rhythmen verschmelzen mit starkem, fast schmerzhaft eindringlichem Gesang, erzeugen eine unglaublich reiche und verzaubernde Mischung von Folk, Pop und Rock.The Wishing Well beeindrucken mit erstaunlicher musikalischer Reife und bemerkenswertem Hintergrund. Ursprünglich aus Australien stammend, lebt die Band seit 2008 „on the road“.

Ehingen-Berg

Festzelt 20 Uhr. Die Kölner Kultband Höhner eröffnet heuer das Ulrichtsfest in Berg. Geboten werden die großen Hits, aber auch Songs vom neuen Album „Alles op Anfan“ Das Konzert ist bereits restlos ausverkauft.

Reutlingen

KuRT-Festival 16 Uhr. In Reutlingen steigt auf dem ehemaligen Brudehausgelände unweit der Stadthalle wieder das KuRT-Festival. An zwei Tagen spielen zwölf Bands. Los geht’s mit Drnkn (Sänger/Songwriter). Außerdem rocken am ersten Tag: Miwata (Reggae), Smile and Burn (Punk), Jamaram (Reggae & Dub), Großstadtgeflüster (E-Pop) und Maeckes (Indie-Rap).

Tübingen

Sudhaus 20 Uhr. Der 1938 geborene Charles Lloyd zählt mit Sonny Rollins und Wayne Shorter zu den größten Saxophonisten unserer Zeit. Die Mitglieder des „New Quartet“ von Charles Lloyd gehören zu den besten Musikern, die es zur Zeit gibt. Alle wurden für mindestens einen Grammy nominiert, alle haben mit den Größen des modernen Jazz gespielt. Jeder von ihnen bietet ein musikalisches Ereignis ersten Ranges: Der Pianist Jason Moran, der Bassist Reuben Rogers und der Schlagzeuger Eric Harland.

Ulm

Weindorf 18 Uhr. Tini Prüfert interpretiert mit ihrem Trio Lieder von Hildegard Knef. Diese glaubhaft zu singen, das ist eine Kunst. Tini Prüfert verspricht aus dieser Kunst einen großen Abend zu machen. Weitere Konzert im Rahmen des Internationalen Donaufests sind im Internet zu finden.

Roxy 20.45 Uhr. Big Rhythm Rumble im Ulmer Roxy. Es spielen: Dimarco & His Solid Groove ; Booze Bombs , The Velvet Candles und Lonesome Drifters Hayride.

Samstag, 9. Juli

Hohenstein

Burgruine 20 Uhr. Was machen Ernst und Heinrich : Comedy? Liederabend? Kabarett? Melodien? Parodien? Die Mischung macht‘s! Mit einem exotischen Sammelsurium von Instrumenten werden eigene, aber auch schöne Lieder live gespielt und gesungen. Dazu gibt es Szenen, Sketche und kuriose Moderationen unter dem Oberbegriff: Humor bzw. gehobener Schwachsinn mit Tiefgang.

Wimsen

Kulturmühle 20 Uhr.

Zum zweiten Mal rocken sie die Wimsener Mühle: Miro Nemec , alias der Münchner Tatort-Kommissar Ivo Bati?, mit seiner neunköpfigen Band. Bei einem der seltenen Konzerte beweist der Schauspieler, dass er auch singen kann. Seit 1996 spielt die Miro Nemec Band ihre Lieblingssongs aus fünf Jahrzehnten Rockgeschichte. Das Konzert ist ausverkauft. Bei schönem Wetter findet es im Freien statt – und dann gibt es noch Karten an der Abendkasse.

Ehingen-Berg

Festzelt 17 Uhr. Beim Auftritt von Pomm Fritz kommen bei freiem Eintritt alle Fans des Schwoba-Rocks auf ihre Kosten.

Ulm

Roxy 21.30 Uhr. Rock’n’Roll ist erneut beim Big Rhythm Rumble angesagt, und zwar mit: B & The Bops , Sugar Daddy & His  Cereal Killers ; The Limoos , und Twisted Rod .

Blaubeuren

Kulturstadel Wennenden 20.30 Uhr. Drei Bands sorgen für Live-Musik im grandiosen „Stadel-Ambiente“. Smart & Guitar , das sind Heidi und Herbert (Häbbie) Rieger aus Munderkingen sowie Jochen Osswald, die im Trio mit ihren Lieblingssongs die schwäbische Welt erobern wollen. Barleycorn sind aus der regionalen Folkszene nicht wegzudenken.Vor allem der irischen und schottischen Musik haben sich die sechs Musiker/innen verschrieben. Feschtagsmusik machen lebendige, handgemachte Folk-Musik,  in der sich vier Freunde von der  Alb mit viel Rhythmus, eigenen Texten und Gedanken bei jedem Konzert ein Stück weit selbst die Welt erklären.

Sonntag, 10. Juli

Ulm

Roxy 11 Uhr. Zum Abschluss des Big Rhythm Rumble rocken Mountain Fever .

Donnerstag, 14. Juli

Sudhaus 20 Uhr. Liedermacher-Abend am Lagerfeuer. Jakob Nacken präsentiert  verschiedene Liedermacher und bietet kurzentschlossenen die Möglichkeit, spontan mit der Gitarre die Bühne zu entern und den einen oder anderen eigenen Song zum Abend beizutragen. Eine Veranstaltung, die sich stets großer Beliebtheit erfreut.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schöne Vision: Das „Prinzip Leicht“

Auf der Hopfenburg werden Strategien für rentable und stabile Betriebe vorgestellt. Schäfer erhalten konkrete Anregungen und tauschen ihre Erfahrungen aus. weiter lesen