Schlagkraft bewiesen

|
Zwei Schülerinnen wurden von den Feuerwehrleuten gerettet.  Foto: 

Der Feueralarm hallt laut, die Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr tasten sich vorsichtig durch den verrauchten Schulflur um zwei vermisste Schüler zu finden - zum Glück nur bei einer Feuerübung.

Sofort nach dem "Feueralarm" haben sich die Grundschüler mit ihren Lehrerinnen und Rektorin Irina Blaschka zum Sammelplatz an der benachbarten Albhalle begeben und sahen, wie die Einsatzfahrzeuge aus Pfronstetten, Tigerfeld und Geisingen zügig bei der Schule eintrafen. Verstärkt durch Kräfte der übrigen Pfronstetter Abteilungen wurden schnell eine Löschwasserversorgung aufgebaut und in Position gebracht, unter schwerem Atemschutz konnten auch die beiden Schülerinnen schnell gefunden und in Sicherheit gebracht werden.

Unter den Augen von Bürgermeister Reinhold Teufel waren Gesamtkommandant Markus Stoll und die ebenfalls anwesenden Abteilungskommandanten Markus Hecht und Josef Edel zufrieden mit dem Ablauf der Übung. Alles verlief ohne Störung, und auch die Kinder blieben folgsam an dem ihnen zugewiesenen sicheren Standort.

Für die Schüler bot das eindrucksvolle Schauspiel eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag, für die Verantwortlichen dagegen war es einmal mehr der Beweis, dass die örtlichen Wehren schlagkräftig und gut ausgebildet sind.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bäderförderverein übergibt Scheck

Es ist ein fester Tagesordnungspunkt in der letzten  Sitzung im Jahr: Der  Münsinger Bäderförderverein übergibt dem Bürgermeister eine Spende. Diesmal 20 000 Euro. weiter lesen