Ross-Connection auf Besuch in Marbach

|
Auf einer Weide am Hang sind die 60 Pferdebüsten zu finden, die in den nächsten Tagen, wenn die Hengstparaden stattfinden, viele Besucherinnen und Besucher erfreuen werden.  Foto: 

Wer das Haupt- und Landgestüt aufsucht, bekommt dort Pferde von edlem Geblüt und begeisternde Vorführungen  zu sehen.  Aktuell wird die Pferdeschar aus Fleisch und Blut durch eine Herde Pferdekopf- Skulpturen aus dem Generationenprojekt „Ross-Connection“  bereichert – allesamt  original Gomadinger Abstammung. Mit viel Einsatz und Disziplin haben sich Senioren der Tagespflege vom Haus Sonnenhalde und  die letztjährige  Klassenstufe drei der Sternbergschule über sechs Monate mit dem heimatlichen Thema Pferd beschäftigt, Skulpturen erschaffen und diese abschließend auf einem Rundweg in Pferdeherden  verewigt (wir berichteten ausführlich).

Gestütsleiterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck  hat als Landoberstallmeisterin einen geschulten Blick für Pferdeschönheiten. Deshalb hat sie das Projekt von außen begleitet und viel Freude an den Ideen der Projektteilnehmer  gehabt.

Eine der Holzskulptur-Herden hielt im Frühsommer Einzug vor dem Haupt- und Landgestüt in Sichtweite des Bürofensters der Gestütsleiterin – und von ihr kam jetzt die Anregung, die Großherde mit allen 60 Pferden zur Hengstparade nach Marbach zu holen. Dort stehen die farbenfrohen Pferdebüsten nun auf einer Weide an den Hang geschmiegt und werden in den nächsten Wochen sicherlich von Tausenden von Besuchern bewundert werden.

Beim Termin vor Ort zeigten sich Vertreter aus Unterstützer- und  Akteurkreisen begeistert von dem prächtigen Anblick, die Würdigung des Projekts unter Einbeziehung großer Öffentlichkeit ist für alle Beteiligten eine großartige Aktion. „Pferde schaffen Gemeinschaft“ wusste Bürgermeister Klemens Betz, der als Schirmherr  stets große Freude daran hatte, die  Akteure im Prozess zu sehen.

Krönung des Projekts

Als Krönung des Projekts bezeichnete  die künstlerische Leiterin Regine Autenrieth die Ausstellung im Rahmen der  Hengstparade und freute sich darüber, dass die auf verschiedenen  Ebenen erarbeitete Kunst nun so eine prominente Bühne erhält. Die Bedeutung von Generationsprojekten für ältere Mitbürger hob der Sonnenhalde-Geschäftsführer  Richard Wolfframm hervor: „Sie binden Menschen in die Gemeinde und lösen Generationskonflikte auf.“  Hervorragend sei nun das Ergebnis: „Wir haben hier etwas mit Nachhaltigkeit geschaffen“. Nach der Vertreter-Stippvisite erhält die Pferdeherde nochmals Besuch aller Projektteilnehmer, denn sie wurden von der Gestütsleiterin zur Hauptprobe eingeladen und freuen sich auf die gemeinsamen Stunden. Und damit nicht genug: Auch ein Fernsehteam ist auf die „Ross- Connection“ aufmerksam geworden und hat einen Besuch angekündigt, was die Holzpferde und ihre Schöpfer zu Fernsehstars adeln wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Motorradfahrer verunglückt in Seeburger Steige

Ein Unfall auf der B 465  am frühen Montagabend forderte einen schwer verletzten Motorradfahrer. weiter lesen