Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

|

Wegen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anhänger ist ein 26-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag verunglückt. Als ein aus dem Industriegebiet kommender 65-jähriger Traktorfahrer gegen 11.30 Uhr von der Daimlerstraße aus nach links in die L 387 in Richtung Kleinengstingen einbiegen wollte, missachtete er die Vorfahrt eines von rechts auf der Landesstraße kommenden Kradfahrers.

Um einen Zusammenstoß mit dem landwirtschaftlichen Gespann zu verhindern, bremste der Motorradfahrer ab und wich nach rechts aus, wobei er samt seiner Sozia stürzte. Während die 31-jährige Frau mit leichten Blessuren davonkam, erlitt der Kradfahrer schwere Verletzungen. Er kam deshalb mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

An seinem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen