Malerei in Gegensätzlichkeit

|
Ein Bild von Barbara Bulander zum Ausstellungsthema „Monochrom und Farbenrausch“.  Foto: 

Bei der Vernissage am Donnerstagabend vor voll besetztem Saal im Kaplaneihaus ging der Kunstkreis-Vorsitzende Dr. Berthold Müller auf das Leitthema „Monochrom und Farbenrausch“  der diesjährigen Werkschau des Kunstkreises 84 Riedlingen ein, an der sich 19 Frauen und drei Männer beteiligen.

Die monochrome oder einfarbige Malerei könne flächig ausgebreitet oder in vielen Abstufungen gestaltet sein, wobei sie nicht zwangsläufig schwarz-weiß sein müsse, betonte Müller. Sie könnten auch in jeder Farbe gestaltet werden, wies er auf  Kunstwerke früherer Jahrhunderte, aber auch der Gegenwart hin. Monochromes Malen  gestatte räumliche Auslotungen mit großer Tiefe, lasse Hell-Dunkel-Kontraste klarer erkennen und ordne sich dem Bildthema oft mehr unter als ein polychromes Werk.

Lange Zeit gering geachtet

Zum Farbenrausch oder der Farbenvielfalt vermerkte er, dass sie lange Zeit eher gering geachtet worden sei. Die Zurückhaltung gegenüber Farben habe man als ein Zeichen der Verfeinerung, der Vornehmheit gesehen. Man könne daher die Verwendung der Primärfarben als Befreiungsversuch der neueren Kunst verstehen, authentisch und ohne Selbstbeschränkung, Gefühle und Stimmungen unmittelbar auszudrücken und sie nicht durch konventionelle Filter abzuschwächen und zu verzerren.

Damit bekomme Farbigkeit eine Unmittelbarkeit zugesprochen, welche die Kraft und Dynamik betone, aber auch Widersprüche hervorrufe.

In der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema -  zum Teil dargestellt auf einem Bild oder einer Stoffcollage oder auch in zwei Bildern, die sich jeweils mit der monochromen Malweise und der Farbigkeit befassen - ist eine beeindruckende Schau entstanden, die in drei Räumen gezeigt wird. Die Werkschau des Kunstkreises 84 Riedlingen ist noch bis 2. April freitags, samstags und sonntags jeweils von 15 bis 17 Uhr im Kaplaneihaus an der Kirchstraße in Riedlingen zu sehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schöne Vision: Das „Prinzip Leicht“

Auf der Hopfenburg werden Strategien für rentable und stabile Betriebe vorgestellt. Schäfer erhalten konkrete Anregungen und tauschen ihre Erfahrungen aus. weiter lesen