Malaysia und "Traufgänger"

Die Reiselust ist ungebrochen, und die CMT auf den Fildern hat ihren ersten Ansturm erlebt. Auch die Aussteller zwischen Bad Urach und Reutlingen bieten ein attraktives Veranstaltungsprogramm.

|

Wer redet da noch von Krise? Rund 25 Prozent der Deutschen wollen 2012 mehr verreisen als im Vorjahr. "Dabei lief es 2011 eh schon besser als erwartet", sagte zum Auftakt der CMT der Tourismus-Experte Prof. Martin Lohmann von der "Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen". Und wie viel bleibt davon in Deutschland hängen, womöglich ja in der Region Neckar-Alb?

Rund 40 000 Besucher bevölkerten allein am Wochenende die "Internationale Ausstellung für Caravaning, Motor und Touristik" (CMT), die Urlaubsmesse auf den Fildern beim Flughafen, bis zum Schlusstag am 22. Januar sollen es über 220 000 sein. Malaysia und Kroatien sind heuer die Partnerländer, das schweizerische Tessin ist die Partnerregion für den Bereich Caravans und Reisemobile. Letztere legten bei den Zulassungszahlen 2011 um sagenhafte 20 Prozent zu. Außerdem sind Reisen mit Kreuzfahrtschiffen beliebter denn je. 1958 Aussteller und 96 Reiseziele sind in den neun Hallen beim Flughafen präsent.

Und dann steht da doch ein Mann mit Rucksack an der Kante eines hohen Felsens auf der Alb: "Wandern für Traufgänger" steht im Text darüber. Das ist einer der pfiffigsten Werbeslogans im 130 Seiten dicken Programm für Gäste der Schwäbischen Alb. Und die Werbetrommel wird auch sonst mächtig gerührt für die Region. Touristisch punkten heißt es - auf der CMT ebenso wie in zwei Monaten dann auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin.

"Gemeinsam - alles unter einem Dach?" Zu dieser Einsicht hatte es langer Überzeugungsarbeit bedurft, doch seit dem vergangenen Jahr tritt die Region zwischen Bad Urach und Reutlingen harmonisch auf - an einem großen Stand in Halle 6. Und Reutlingens Landrat Thomas Reumann, Vorsitzender des "Schwäbischen Alb Tourismus", berichtete am Samstag von Wachstumsraten um die acht Prozent im Jahr 2011.

Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der "Mythos Schwäbische Alb Tourismusgemeinschaft" präsentierte stolz das kostenlose "App" für Mobiltelefone mit "tagesaktuellen, tollen Bildern aus der Region" - samt allen Informationen über die Alb. Über 180 Routenvorschläge für Radfahrer, Wanderer, Reiter, Städtebummler oder Langläufer finden sich dort (wir berichteten).

Schwanen-Wirt Dieter Wetzel aus Metzingen sorgt auf der CMT für Leckereien am benachbarten Stand des "Württembergischen Omnibus-Verbands". Zusammen mit Waltraud Rybuschka und Stephanie Laib von MMT, der Metzinger Marketing und Tourismus GmbH, sichtete er bereits beim Aufbau deren Standes am Freitag, wie sich die Stadt und die nun ja weltweit bekannte "Outlet City" präsentieren.

Und Sonderveranstaltungen bei "Schwäbische Alb" in der Halle 6, ganz hinten, auf der Flughafenseite, gibt es bis zum 22. Januar noch eine Menge: Gestern präsentierte sich beispielsweise Bad Urach als Gesundheits- und Rehazentrum. Am Dienstag sind Bad Urach und die Alb-Thermen samt Spitzenklöpplerinnen an der Reihe. Dieses Handwerk hat in Hülben eine jahrhundertelange Tradition und diente zum Broterwerb der Bevölkerung. Cornelia Randecker und Waltraud Bock führen vor, dass diese alte Handwerkskunst nicht in Vergessenheit gerät.

Am Mittwoch dann ist das Stadtmarketing "StaRT2 von Reutlingen an der Reihe. Es geht dabei um eine sehr süße Sache: Karoli Csanki zeigt das alte Kunsthandwerk des Zuckergießens. So wird vor den Augen der CMT-Besucher in historischen Formen das Schloss Lichtenstein aus Zucker gebacken.

Am Donnerstag präsentiert das Biosphärengebiet Schwäbische Alb seine Angebote für Leib und Seele, heißts in der Presseinformation. Am Freitag, 20. Januar, ist das Ostereimuseum Sonnenbühl auf der CMT. Der Brauchtumsverein, vertreteten durch Gabi Braun, präsentiert Papiercollagen, Klosterarbeiten und Perleneier.

Am Samstag zeigt Braumeister Johann Spitzer von der Hirschbrauerei Böhringen, wie aus Malzschrot und Wasser Bierwürze hergestellt wird. Am Samstag werden die Pfullinger Comedy-Kellner "Knobasörwiss" die Mitarbeiter am Messestand unterstützen. Das Duo "sörwiert" zur Unterhaltung und zum Ausklang der CMT die für einige Stunden sein umfangreiches Repertoire an Situationskomik, Zauberei und Animation.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Literatur: Fliegerschicksale erforscht

Otmar Gotterbarm hat sein viertes Buch über den Luftkrieg im zweiten Weltkrieg und Abstürze in der Region herausgebracht. weiter lesen