Kober und Hirt legen am meisten zu

|
Ab 18 Uhr wurden die Stimmzettel ausgezählt und die Ergebnisse dann ans Landratsamt übermittelt.  Foto: 

Mit dem CDU-Abgeordneten Michael Donth holte die CDU in Engstingen gestern 46,5 Prozent der Erststimmen, das entspricht einem Verlust von 13 Prozent – auch bei den Zweitstimmen musste die CDU einen deutlichen Rückgang hinnehmen. Hier machten 39,6 Prozent der Wähler ihr Kreuz bei den Christdemokraten, das sind sogar 14,6 Prozent weniger als bei der Wahl 2013.

Auch für die SPD-Kandidatin Rebecca Hummel gab es Verluste: 12,6 Prozent der Erststimmen entfielen auf sie und damit 2,8 Prozent weniger als vor vier Jahren. Bei den Zweitstimmen holten die Sozialdemokraten 13,1 Prozent – ein Verlust von 1,1 Prozent gegenüber 2013.

Wie in den anderen Albgemeinden auch, standen die FDP und die AfD als die größten Gewinner der Bundestagswahl 2017 nach dem Ende der Auszählung fest. Mit Pascal Kober holten die Liberalen in Engstingen 10,6 Prozent der Erststimmen, das entspricht einem Zuwachs von 7,5 Prozent, bei den Zweitstimmen steigerten sich die Liberalen um sieben Prozent auf jetzt 13,2 Prozent. Mit Wolfram Hirt sammelte die AfD 11,2 Prozent der Erststimmen ein. Auch bei den Zweitstimmen steigerte sich die Partei deutlich: 11,8 Prozent der Engstinger votierten für sie, das ist gegenüber 2013 ein Plus von sieben Prozent. Doch auch hier liegt Hirt, wie im übrigen kreisweit, unter dem Bundesergebnis seiner Partei.

Zugewinne gab es auch für die Grünen: Die Abgeordnete Beate Müller-Gemmeke sammelte 12,7 Prozent der Erststimmen, das waren 1,2 Prozent mehr als vor vier Jahren und bei den Zweistimmen legten die Grünen um 2,9 Prozent auf nunmehr 12,9 Prozent zu. Die Linke wiederum holte mit Jessica Tatti in Engstingen 4,7 bei den Erst- und 4,9 bei den Zweitstimmen. Vor vier Jahren waren es 4,2 Prozent beziehungsweise 3 bei den Erststimmen gewesen.

Mit 83,1 Prozent lag die Wahlbeteiligung geringfügig unter dem 2013 erreichten Wert von 83,6 Prozent.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Suche nach einer Lösung

Der Kreistag beschäftigte sich am Mittwoch mit der Geburtshilfe in der Albklinik Münsingen, die trotz erfolgreicher Arbeit gefährdet sein könnte. weiter lesen