IM ARCHIV GEBLÄTTERT vom 27. Oktober

|
Vorherige Inhalte
  • 1/3
  • Rolf Keller und Jörg König eröffnen vor 25 Jahren die Erdgas-Ära. 2/3
    Rolf Keller und Jörg König eröffnen vor 25 Jahren die Erdgas-Ära.
  • 3/3
Nächste Inhalte

· Gauingen (Verschiedenes). In dem Steinbruch der Firma Burrer wird zurzeit eine Steinsäge eingebaut, um das harte Steinmaterial besser verarbeiten zu können. - Im gleichen Steinbruch wurde einem Arbeiter, der mit Abheben des Geländes beschäftigt war, von einem vorbeifahrenden Geschoß die Tabakspfeife aus dem Mund geschlagen. Ob es sich um eine verirrte Kugel von einem Jäger oder sonst von jemand handelt, konnte noch nicht festgestellt werden. Obwohl in der Steinbruchgegend schon öfters verirrte Geschosse wahrgenommen wurden, ist bis jetzt noch nichts passiert.

· Kind springt ins Auto. Pfronstetten. Am Samstag Abend sprang das 3 Jahre alte Kind des Christ. Fischer von hier in ein Auto aus Saulgau. Durch starkes Abbremsen kam der Wagen ins Schleudern; das Kind wurde zu Boden geschleudert und erlitt einen Oberschenkelbruch sowie sonstige Verletzungen an Kopf und an Schultern. Es mußte auf Anordnung des Arztes ins Münsinger Krankenhaus verbracht werden.

· Die ersten Pfundspenden. Am Donnerstag, den 14. Oktober 1937 werden in Münsingen die Pfundsspenden für das Winterhilfswerk durch die NS-Frauenschaft gesammelt. Wir wenden uns an alle Hausfrauen mit herzlicher Bitte, die Spenden bis zu diesem Zeitpunkt bereithalten zu wollen. NS-Frauenschaft, Ortsgruppe Münsingen.

· Aus dem Anzeigenteil des ALB BOTE: Für Mühle mit kleiner Landwirtschaft wird für sofort oder später ein kräftiger Bauernsohn aus achtbarerer Familie, der an selbständiges Arbeiten gewöhnt ist, in Dauerstellung gesucht. Angebote an Christof Beck, Erben, Urach Espachmühle.

· Am 26. Oktober 1987 berichtete der ALB BOTE: Nicht mit Wehmut, sondern kabarettistisch-heiter verabschiedete sich die Stadt Stuttgart vom Landheim Buttenhausen. Nachdem sie Ende September die Gebäude des Heims und das landwirtschaftliche Anwesen an "Haus am Berg" verkauft hatte, wollte sich die Stadt nicht einfach sang- und klanglos aus der 52-jährigen Partnerschaft und Zusammenarbeit davonstehlen. Darum hatte Stadtdirektor Rilling, Leiter des Sozialamts der Stadt Stuttgart, Heimbewohner, Mitarbeiter und einige Gäste zu einem Fest eingeladen.

· Den imaginären Startschuß in ein neues Energiezeitalter gaben Bürgermeister Rolf Keller und Reutlingens Stadtwerke-Chef, Bürgermeister Jörg König. Im Rahmen eines kleinen Festaktes, an dem auch zahlreiche Gemeinderäte und Ortsvorsteher teilnahmen, wurde dabei die Ferngasleitung von Bad Urach nach Münsingen in Betrieb genommen. Statt des seit 1912 angebotenene Butangas-Luft-Gemisches erhalten die Münsinger Bürger, die an das Gasnetz angeschlossen sind, zukünftig Erdgas in ihre Haushalte. Zuvor müssen in den kommenden Wochen allerdings noch sämtliche 2327 Gasgeräte für das neue Energiemedium präpariert werden. Das Projekt wurde in der Rekordzeit von nur sechs Monaten verwirklicht. Immerhin mußten 16,5 Kilometer Hochdruckgasleitung von Bad Urach nach Münsingen verlegt werden. Investiert wurden fünf Millionen Mark.

· Bei der Bürgerversammlung in Böttingen wurde eine mögliche Umgehungsstraße angesprochen. Eine Südumfahrung kommt für die Böttinger nicht in Frage.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen