IM ARCHIV GEBLÄTTERT vom 21. Januar

|
Vor 25 Jahren wurde in Münsingen noch ein Skimarathon ausgetragen.

· In Schutzhaft genommen. Wie wir erfahren, wurde dieser Tage ein 32 Jahre alter Arbeiter aus Münsingen, der früher längere Zeit als Bergmann im Ruhrgebiet tätig war, durch die zuständigen Stellen in Schutzhaft genommen. Bei dem Verhafteten wurde noch umfangreiches kommunistisches Propagandamaterial vorgefunden. Er wird sich demnächst vor einem Sondergericht zu verantworten haben.

· Steingebronn. (Vom Bannholz). Es wird nur noch wenige Tage anstehen, dann fällt der letzte Baum im Bannholz. Dieser Wald, an der Straße nach Münsingen gelegen, wird abgehauen und die etwa 9 Hektar große Fläche als Ackerland verwendet. Sicher ist schon manchem Wanderer aufgefallen, dass unsere Vorfahren hier inmitten des Ackerlandes einen Wald stehen ließen. Dies hatte seinen ganz besonderen Grund, denn in diesem Wald stehen einige riesige Grabhügel, die wohl damals als geschützt galten. Der Wald wurde daher auch geschützt und hat daher auch den Namen Bannholz erhalten. Dem Vernehmen nach werden die Hügel auch in Zukunft erhalten bleiben.

· Kohlstetten (Verschiedenes). Im letzten Jahr wurden hier sieben Kinder getauft; konfirmiert wurden sieben Mädchen und ein Knabe. An den Traualtar traten drei Paare; Todesfälle wurden acht verzeichnet. - Die zuletzt durchgeführte Viehzählung ergab 385 Stück Vieh und 40 Pferde. · Am 19. Januar 1987 berichtete der ALB BOTE: Der gestrige Sonntag stand in Münsingen wohl ganz im Zeichen des Sports. Nicht an den Start dafür aber ins Rathaus gerufen waren 120 Sportler der Stadt, um von Bürgermeister Rolf Keller außer Lob und Anerkennung für ihre sportlichen Leistungen auch noch eine Urkunde in Empfang zu nehmen.

· Der Schnee war nicht unbedingt der beste, aber nachdem im letzten Jahr der 7. Münsinger Skimarathon mangels weißer Masse ausfallen mußte, waren die Verantwortlichen und Helfer des veranstaltenden SV Auingen schon froh darüber, überhaupt Schnee zu haben. Natürlich waren so bekannte Namen wie Georg Allgaier, Walter Ziller, Karl-Heinz Glasbrenner und Karl Häbe nicht nur dabei, sondern in den Siegerlisten. Das 40-Kilometer-Rennen der Herren gewann Georg Allgaier vom WSV Mehrstetten.

· Es sieht aus wie ein Osterei, ist aber keins. Dabei wäre es durchaus plausibel, wenn die Stadt der Hasenrupfer diese Form für ihr "erstes und wohl einziges Narrentreffen" gewählt hätte. Bürgermeister Rolf Keller, der Initiator der Fasnetsgaude, stritt bei einem Pressegespräch jede Verbindung ab, zumal wirklich nicht daran gedacht sei, Münsingen zu einer Fasnetsstadt zu machen.

· Diplom-Ingenieur Andreas Hartmaier aus Apfelstetten hat den Ideenwettbewerb zum Umbau des Fruchtkastens und der Zehntscheuer im Stadtteil Münsingen zu einem Bürgerhaus gewonnen. Die Jury stellte dies am 23. Januar einstimmig fest. Den zweiten Platz erreichte Architekt Rudolf Brändle. Die Arbeiten der Münsinger Architekten sind am Sonntag im Rathaus Münsingen zu besichtigen.

1937

1987

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Alle Kinder profitieren

Vor mehr als zehn Jahren hat die Stadt Münsingen die Organisation der Schulsozialarbeit an die Bruderhaus-Diakonie übertragen – Wandel in der Einstellung. weiter lesen