Gut angenommen

|
Leitungsteam und Beisitzerinnen sorgen jedes Jahr für ein umfangreiches und informatives Programm beim Katholischen Frauenbund.  Foto: 

Die Jahreshauptversammlung des Katholischen Frauenbundes Zwiefalten begann harmonisch mit einem gemeinsamen Abendessen. Danach wurden die über 20 Veranstaltungen vom letzten Jahr in Bild und Wort präsentiert - eine nette Erinnerungen für alle Teilnehmerinnen an diesen Termine. Themen aus dem gesellschaftlichen oder kirchlichen Bereich, Begegnungen für Frauen aus Stadt und Land, Besichtigungen, Basteln und Ausflüge, alles fand guten Zuspruch. Auch ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge und bedürftige Menschen zeigten die Frauen im Kleiderstüble im Zwiefalter Rathaus.

Kassiererin Anita Bendel berichtete von guten Kassenergebnissen im vergangenen Jahr. Kassenprüferin Gertrud Hofmaier bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung. Da hatte es Josef Ott, Vorsitzender der Kolpingsfamilie einfach mit der Entlastung. Für das vielfältige und informative Programm gab es herzlichen Dank von Josef Ott und Maria Knab-Hänle - sowohl persönlich wie auch als stellvertretende Bürgermeisterin.

Bei den anstehenden Wahlen wurden das Leitungsteam mit Karin Callies und Manuela Schmid, Schriftführerin Susanne Winter, Kassiererin Anita Bendel und die sieben Beisitzerinnen Ursula Fundel, Michaela Geiger, Zita Hepp, Karin Hirrle, Gudrun Mack, Ute Poge und Simone Siefert einstimmig gewählt. Gertrud Hofmaier wird weiterhin als Kassenprüferin tätig sein.

Eine nette und anerkannte Geste ist der Gratulationsbesuch bei den Altersjubilaren durch Vertreterinnen des Vereins. Eine ganze Reihe von Jubilaren erhielten die Glückwünsche nun auch persönlich mit dem gemeinsam gesungenen Kanon: "Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen...."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Künstler im Werk und fürs Leben

Die neue Sonderausstellung im Albmaler Museum ist dem Gächinger und Gomadinger Künstler Eduard Niethammer gewidmet – Sein Werk gilt der Liebe zum Pferd und greift das Trauma des Krieges auf. weiter lesen