Geschichtsverein Zwiefalten stellt sein neues Jahresprogramm vor

Streifzug durch die heimische Natur, Kultur und Historie: Der Geschichtsverein Zwiefalten wartet auch in diesem Jahr wieder mit interessanten und abwechslungsreichen Veranstaltungen auf.

|
Erstmals mit einer Führung dabei ist der Träger des Kulturlandschaftspreises Franz Schmid. Er wird auf seiner Themenwanderung Kleindenkmale Auskunft über "Gotteszeichen in freier Natur" geben und manch Anekdote dazu erzählen. Foto: Mader

Den Auftakt des Jahresprogramms der Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters macht am Samstag, 13. April, Werner Christner mit einer Geschichts- und Kräuterwanderung von Zwiefalten über Baach nach Zwiefaltendorf. Sie beginnt innerhalb des ehemaligen Benediktinerklosters, führt zur Stephanus Kapelle und weiter entlang der Aach. Die Teilnehmer werden die dort wachsenden Kräuter unter die Lupe nehmen und der Frage nachgehen, was am Volksglauben richtig ist und wie sie für Gesundheit und als Lebensmittel genutzt werden können. Gegen 17 Uhr ist Einkehr in den Brauereigasthof Blank. Treffpunkt für die Führung ist um 14 Uhr am Peterstor in Zwiefalten, die Rückfahrt findet mit dem Taxi statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 0 73 87/81 10 oder per E-Mail unter werner.christner@christnerit.de.

Einen Tag später, am Sonntag, 14. April, begeben sich Interessierte mit Heinz Baumeister "Auf Klosters Spuren" im ehemaligen Franziskanerinnenkloster Unlingen, das eine Fülle von Arbeiten heimischer Künstler aufweist. Treffpunkt und Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 13.30 Uhr bei der Bushaltestelle Rental.

Einen Ausflug zu Wanderfalke und Trollblume unternimmt Reinhold Braun mit allen, die gerne in der Natur wandern, am 26. Mai ins Friedinger Tal. Dort brütet seit 20 Jahren der Wanderfalke, sodass die Teilnehmer hoffen können, einen Blick auf Jungfalken kurz vor dem Ausfliegen zu erhaschen. Treffpunkt für die Wanderung ist um 16 Uhr am Parkplatz vor der Brücke zum Penny-Markt Zwiefalten. Die Abfahrt ist in Fahrgemeinschaften, die Rückkehr ist gegen 18 Uhr vorgesehen.

Pflanzenexperte Hans Weckenmann begibt sich am 1. Juni auf Orchideenwanderung ins Warmtal. Mit dem Auto geht es über Upflamör nach Friedingen. Treffpunkt ist ebenfalls um 16 Uhr der Parkplatz vor der Brücke zum Penny-Markt Zwiefalten, die Rückkehr ist etwa um 18 Uhr.

Erstmalig dabei ist Franz Schmid mit der Themenwanderung Kleindenkmale auf der Zwiefalter Alb. In und um Gauingen gibt der Träger des Kulturlandschaftspreises auf der rund zweieinhalbstündigen Wanderung Auskunft über viele "Gotteszeichen in freier Natur", gespickt mit zahlreichen Anekdoten. Treffpunkt für die Themenwanderung ist um 14 Uhr am Parkplatz bei der Abfahrt Gauingen an der B 312 (Funkturm).

Auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte des Travertinabbaus nehmen Jürgen Hamann und Marga Zinser-Kilgus die Besucher am Samstag, 27. Juli, ab 16.30 Uhr bei der Führung im Gauinger Steinbruch. Ab 17.15 Uhr erläutert Roland Herdtfelder Biologie und Heilwirkung der in diesem Biotop vorkommenden Pflanzen. Treffpunkt ist im Steinbruch in Gauingen.

Der Lorettobäcker Günther Weber führt am 3. August seine Gäste durch das 300 Jahre alte Gehöft und erläutert, wie hier heute nach ökologischen Grundsätzen knuspriges Holzofenbrot und köstlicher Ziegenkäse hergestellt werden. Beginn der Führung ist um 15 Uhr.

Am darauf folgenden Samstag, 10. August, erzählt Bürgermeister Hubertus-Jörg Riedlinger Wissenswertes über die Epitaphien aus dem 19. Jahrhundert auf dem Friedhof Zwiefalten. Treffpunkt ist beim Vespermarkt vor dem Rathaus um 17 Uhr.

Ziel der Herbst-Exkursion am 6. Oktober mit Heinz Baumeister ist die ehemalige, barock ausgestattete, Hauptpfarrkirche von Riedlingen St. Martin Altheim. Anschließend geht es weiter nach Waldhausen zur Kapelle St. Osswald. Abfahrt zur Exkursion ist in Fahrgemeinschaften um 13.30 Uhr bei der Bushaltestelle Rental.

Auch in der Prälatur wird musikalisch wieder hochwertiger Hörgenuss geboten. Los gehts am 4. Mai mit barocker und klassischer Kammermusik für Traversflöte vom Vivace Barockensemble. Vokalmusik aus England gibts am 15. Juni mit "A Summers Day" vom Penalosa-Ensemble. ProFive präsentieren am 12. Oktober Bläsersolisten im Quintett. Den Abschluss bilden am 14. Dezember Karina Aßfalg und Anna Prystromska mit einem musikalischen Ausflug in die Welt der Oper. Beginn der Aufführungen ist jeweils um 19.30 Uhr.

Info Der Beitrag für alle Führungen und Wanderungen des Geschichtsvereins beträgt zwei Euro pro Person. Karten für die Konzerte in der Prälatur gibt es zum Eintrittspreis von 20 Euro an der Abendkasse oder auch im Vorverkauf bei der Sparkasse Zwiefalten sowie per E-Mail " info@geschichtsverein-zwiefalten.de" und telefonisch unter

Telefon: 0 73 73/91 51 34 (ab 18 Uhr).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Blick in die Konzertsaison

Die neue Konzertsaison verspricht, eine aufregende und sehr facettenreiche zu werden. Von Klassik bis Crossover ist so ziemlich alles dabei, was Instrumente und Stimmen hergeben. weiter lesen