Fünf Filialen schließen zum Jahresende

|

Die Volksbank Münsingen wird zum Jahresende fünf Geschäftsstellen schließen. Betroffen sind Dottingen, Rietheim, Buttenhausen, Pfronstetten und die Geschäftsstelle Stadtmitte in Münsingen. In den Geschäftsstellen Pfronstetten und Stadtmitte werden die SB-Bereiche mit Geldausgabeautomat und Kontoauszugsdrucker erhalten bleiben, wie es in einer Pressemitteilung der Bank heißt. Durch das veränderte Nutzungsverhalten kommen nach Angaben des Kreditinstituts weniger Kunden in die Geschäftsstellen. Immer mehr Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte vom heimischen PC beziehungsweise Tablet oder dem Smartphone aus. Zusätzlich beeinträchtige die kontinuierliche Niedrigzinspolitik und die zusätzlich erforderliche Regulatorik die Ertragslage der Banken. Die Volksbank Münsingen habe deshalb ihre Geschäftsstellen auf den Prüfstand gestellt. Nach „reiflichen Überlegungen und Abwägungen wurde beschlossen, die fünf genannten Geschäftsstellen zum 31. Dezember zu schließen“, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Durch die Optimierung der Geschäftsstellen bündelt die Volksbank Münsingen ihre Stärken und bleibt dennoch in der breiten nahen Fläche vertreten. Zusätzlich stehen die Berater montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr für Beratungsgespräche  zur Verfügung. Diese kommen darüber hinaus auch zu den Kunden nach Hause. Geplant ist auch, diejenigen Senioren, die den Weg zur nächsten Geschäftsstelle nicht zurücklegen können, zu unterstützen. Dazu hat die Bank einen Servicedienst eingerichtet, der unter der Telefonnummer (0 73 81) 40 60 die Anliegen der Kunden entgegennimmt. Auch bietet die Volksbank an, künftig das Bargeld nach Hause zu bringen.

Die Volksbank kündigte zudem an, die bereits heute bestehende Möglichkeit die Bankgeschäfte von zu Hause aus per PC, Tablet oder Smartphone zu erledigen, zu verstärken. Der Bereich Online-Banking wird von der Volksbank Münsingen noch weiter ausgebaut, damit das alltägliche Bankgeschäft bequem von zu Hause aus erledigt werden kann.

Aus betriebswirtschaftlicher Verantwortung – für die Genossenschaft – und damit auch für deren Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter, musste diese Entscheidung getroffen werden, so die Volksbank. Es sei notwendig gewesen, sich dem veränderten Kundenverhalten und den sich verändernden Rahmenbedingungen anzupassen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albguides zertifiziert

Den BANU-Zertifizierungskurs für Natur- und Landschaftsführer haben jetzt 23 Männer und Frauen erfolgreich abgeschlossen. weiter lesen