Friteuse gerät in Brand

|

. Zu einem Gasthaus in die Marktstraße mussten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr ausrücken, nachdem es in der Küche zu einem Brand gekommen war. Der Pächter der Gastwirtschaft hatte die Friteuse eingeschaltet und sich wieder in den Gastraum begeben. Nach einiger Zeit erhitzte sich das Fett in der Friteuse so stark, dass es in Brand geriet. Ein anderer Hausbewohner, der auf die Rauchentwicklung aufmerksam wurde, verständigte den Wirt und löschte mit ihm zusammen die brennende Friteuse. Die inzwischen alarmierte Trochtelfinger Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Mann zum Einsatz kam, löschte anschließend den Küchenbrand vollends.

Der Wirt und der Hausmitbewohner hatten beim Löschen des Feuers Rauch eingeatmet und wurden deshalb von einem Notarzt und vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Eine Weiterbehandlung in einer Klinik war jedoch nicht erforderlich. Durch den Brand der Friteuse wurde in der Küche das Inventar in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem wurden die Decke und auch die Wände in den beiden oberen Stockwerken teilweise verrußt, so dass sich der entstandene Sachschaden auf mindestens 15 000 Euro belaufen dürfte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen