Fähnchen und Lieder

|
Begrüßung mit Handschlag: Schüler aus Buis besuchen die Mädchen und Jungen der Gomadinger Sternbergschule. Foto: Privat

Seit Montag sind in Gomadingen wieder französische Stimmen zu hören: Eine Schulklasse aus Buis ist mit 16 Kindern und vier Begleitern eingetroffen. Dienstag, pünktlich um 9 Uhr, wurden sie und ihre Lehrerin, Laure Moretta, von den Lehrern und Schülern der Sternbergschule empfangen. Nach der Begrüßung durch H. Eyb in der Sternberghalle sangen die deutschen Schüler das Schullied. Auch zwei französische Lieder hatten sie einstudiert. Nach "Petite Navire" wurden zu "Frère Jacques" französische Fähnchen geschwenkt. Die französischen Kinder bedankten sich mit zwei deutschen Liedern. Danach begrüßten sich alle Schüler einzeln auf Deutsch und Französisch. Nach Beendigung der stimmungsvollen Feier zeigten die Sternbergschüler ihren Gästen aus der Partnergemeinde die Schule.

Am gleichen Tag stand nach dem gemeinsamen Mittagessen im Foyer der Schule noch ein Besuch des Lichtensteins auf dem Programm. Weiter sind Besuche in Marbach, im Gestütsmuseum und in der Wilhelma geplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Künstler im Werk und fürs Leben

Die neue Sonderausstellung im Albmaler Museum ist dem Gächinger und Gomadinger Künstler Eduard Niethammer gewidmet – Sein Werk gilt der Liebe zum Pferd und greift das Trauma des Krieges auf. weiter lesen