Erdiger Soul mit Herz und Seele

|
Die Soulmates rocken am Samstag den Meidelstetter Adler.  Foto: 

Freitag, 3. Februar

Blues und Rock vom Feinsten, von alten und jungen Meistern, Blues und Rock von leise und traurig bis wütend und brachial: All das bieten Blues Deluxe ab 20.30 Uhr im Hirsch in Glems.

Bei der seit 2009 bestehenden Konzertreihe „Arte Guitarra“ musizieren Dozenten der Musikschule Reutlingen an Gitarre und E-Gitarre. In verschiedenen Besetzungen, teils mit Gastmusikern, zeigen die Musikschuldozenten die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Gitarren. Das Programm reicht von Werken von Gismonti und Falla bis zu traditionellem, brasilianischem Choro gespielt mit Gitarre und Flöte. Beginn im Reutlinger franz. K ist um 20 Uhr.

Rita Marcotulli gehört seit den frühen 80er-Jahren zur italienischen Jazzszene und ist mit Chet Baker, Norma Winstone und Andy Sheppard aufgetreten. Aufsehen erregten ihre Bearbeitungen von Pink Floyd-Kompositionen, mit denen sie europaweit gastierte. Luciano Biondini studierte ab dem zehnten Lebensjahr klassisches Akkordeon und erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen. Im Tübinger Sudhaus präsentieren sie ab 20.30 Uhr als Duo ihr gemeinsames Album „La Strade Invisibile“.

Unter der Maxime „Neuanfang“ tourt Clueso wieder durch die Lande. Sein Konzert im Stuttgarter Im Wizemann um 20 Uhr ist bereits ausverkauft.

Zombie-Punk nennen sie ihren Musikstil: Schmutzki gastieren ab 20 Uhr im Ulmer Roxy. Einheizen werden The Assterioidiots.

Die schottischen Alternative-Rocker von Biffy Clyro gastieren auf ihrer Ellipsis-Tour ab 20 Uhr in der Stuttgarter Porsche-Arena. Special guest: Frank Carter & The Rattlesnakes.

Samstag, 4. Februar

Joe Vox’s Soulmates spielen nach ihrem ausverkauften Debut zum zweiten Mal im Meidelstetter Adler (Beginn: 21 Uhr). Sie sind das neue Bandprojekt von Sänger und Gitarrist Joe Vox, der durch seine vielen Auftritte mit Jackpot bekannt wurde. Joe erfüllt sich hier den lange gehegten Wunsch, einen handgemachten, erdigen Soul mit Herz und Seele zu spielen. Dazu braucht es vor allem eben genau jene Seelenverwandten (Soulmates), die sich über Worte und Noten hinaus verstehen, um damit diese Harmonie und den Groove zu schaffen, der direkt ins Herz, die Seele und die Beine geht. Es gibt Songs unter anderem von Marvin Gaye, Bill Withers, Doobie Brothers, James Brown, Joe Cocker, Lionel Richie, Sting und Toto.

Wie ein Meltdown aus namhaften AC/DC-Tribute-Bands haben sich Dangerous/Young aus Landsberg fusioniert, die sich nichts Geringeres als Ziel auferlegt haben, als die größte und schweißtreibendste AC/DC-Tribute-Show auf die Beine zu stellen. Beginn im Hirsch in Glems ist um 20.30 Uhr.

Wenn man es sehr weit hat bis ans Meer, dann muss man singen, um die Brise zu spüren. Die Auswahl an geeigneten Liedern ist groß und schön. Der Bogen spannt sich von Hans Albers über Brecht, Ulla Meinecke und Element of Crime bis zu Knut Kiesewetter und, nicht zu vergessen Ina Z. Die spielt das Schifferklavier, spinnt Seemannsgarn und singt so meerbewegend, dass man meinen könnte, mit wellenumspülten Knöcheln am Strand zu sitzen. Beginn im Reutlinger franz. K ist um 20 Uhr.

Im Jahr 2010 hat sich das Quartett Prague Vienna Connection aus tschechischen und österreichischen  MusikerInnen formiert und  konnte sich in dieser kurzen Zeit in der europäischen Jazzszene einen Namen machen.  Das Quartett überzeugte sein Publikum auf vielen Festivals und renommierten Clubs in halb Europa. Die beiden „Perlen“ des Quartetts sind die Sängerin Dorothea Jaburek, die sich mit ihrer prägnant-samtigen Stimme und Hang zum Experiment schon in viele Herzen gesungen hat und die Pianistin Irina Pavlovic, eine gefragte Newcomerin der Wiener Jazzszene. Beginn im Reutlinger Jazzclub in der Mitte ist um 20.30 Uhr.

Die Reutlinger Rock-Szene wurde vor fünf Jahren durch die Gründung der Band Tract bereichert. Klassiker der Rockgeschichte von Cream über ZZ-Top bis zu den Red Hot Chili Peppers und natürlich auch eigene Kompositionen gehören zum Repertoire der drei  jungen Musiker, die ab 21.30 Uhr in der Reutlinger Kaiserhalle rocken.

Ab 20 Uhr fegt ein Metal Hurricane durch das Tübinger Sudhaus. Folgende Bands treten auf: Y-Front, Voidcrew und Grupa Krovi.

Montag, 6. Februar

Gegründet im Jahr 2002 in der mediterranen Hafenstadt Barcelona, gilt Che Sudaka heute weltweit als Flaggschiff der Mestizo-Musik: wo auch immer die zwei argentinischen Brüder Leo und Kachafaz und ihre beiden kolombianischen Mitstreiter Cheko und Jota auftauchen, wird ihre Mischung aus Cumbia, Ska und Punk zur Party-Garantie. Beginn im Reutlinger franz. K ist um 20.30 Uhr.

Die irische Musikerin Wallis Bird, die schon seit vielen Jahren in Berlin lebt, gastiert um 20 Uhr Im Wizemann in Stuttgart.

Donnerstag, 9. Februar

1996 in Istanbul von Levent Akman und Murat Ertel gegründet, feierten BaBa ZuLa vergangenes Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Spätestens seit Fatih Akins preisgekrönter Dokumentation ‚Crossing the Bridge‘ von 2005 gilt die Band auch über den Orient hinaus als Speerspitze progressiver türkischer Musik. Beginn im Reutlinger franz. K ist um 20 Uhr.

Spätestens seit seiner Zusammenarbeit mit dem legendären Gitarren-Virtuosen Steve Vai auf dem Album „Sex & Religion“ Anfang der Neunziger ist Devin Townsend in der weltweiten Rockszene eine bekannte und feste Größe. Mit seiner Band Devin Townsend Project gastiert er ab 20 Uhr im Stuttgarter LKA Longhorn.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Adventsmärkte graben Traditionsmarkt das Wasser ab

„In fünf Jahren brauchen wir vermutlich nicht mehr in die Stadt kommen“, war sich Rudi Schrade sicher. Wie er dachten viele. weiter lesen