Entfernungsangaben neben der Zutatenliste

Zu den bundesweit nur 17 Mitgliedern der Vereinigung der Bio-Spitzenköche ist gestern ein weiterer hinzugekommen.

|
Für Simon Tress (Zweiter von links) erfüllte sich mit der Aufnahme in die Gilde der Bio-Spitzenköche ein "Traum" (von links): Die Köche Jürgen Piquardt und Konrad Geiger sowie Elmar Seck vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau. Foto: Ralf Ott

Der Ehestetter Profikoch Simon Tress wurde durch seine Kollegen Konrad Geiger und Jürgen Piquardt nach der Überprüfung der Konzeption der Biomanufaktur Rose, zu der neben dem Hotel ein Restaurant und das Kochstudio gehören und deren Mitinhaber Tress ist, offiziell in den Kreis der Bio-Spitzenköche aufgenommen. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung", freute sich Tress, der besonders die Möglichkeit hervorhob, sich in der Vereinigung mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Die Vereinigung der Bio-Spitzenköche ist Teil des "Bundesprogramms "ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft"", erläuterte Elmar Seck von der Geschäftstelle des genannten Programms. "Die Menschen sollen über den Geschmack von Bio-Lebensmitteln überzeugt werden", betonte Seck. Als bundesweites Novum präsentierte Tress gestern einen Auszug des von ihm entworfenen "CO2-Menüs", das im Rose-Restaurant auf der Speisekarte zu finden ist. Sämtliche Zutaten werden dort nach ihrer Herkunft aufgelistet, so dass die Gäste auf einen Blick erkennen, welche Wege die in den einzelnen Gängen verarbeiteten Lebensmittel wie beispielsweise Mehl, Ziegenkäse oder der Apfelessig zurückgelegt haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ohne Glanz eine Runde weiter

Die TuS Metzingen gewinnt auch das Rückspiel der zweiten Runde im EHF-Pokal in Blomberg, bekleckert sich beim 28:27-Sieg aber nicht mit Ruhm. weiter lesen