Elektrisierendes Bluesfeeling

Im Meidelstetter Adler wird am Samstag die Al Jones Blues Band elektrisieren, in Auingen beglücken Kissin Dynamite ihre vielen Fans, im Hirsch in Glems wird Funk geboten, und zwar von Monkeyman.

|

Freitag, 20. Januar

In seinem neuen Programm begleitet sich Pippo Pollina ab 20.30 Uhr im Reutlinger franz K. stimmgewaltig und virtuos an Gitarre und Klavier, gewährt am Bistrotisch Einblicke in sehr persönliche Momente und Begegnungen seines Lebens aus dem Buch "Über die Grenzen trägt uns ein Lied" von Franco Vassia und präsentiert zwischen Lesung und Liedern überraschende Filmclips mit privaten und öffentlichen Aufnahmen, Sequenzen seiner künstlerischen Stationen, Momente seines Lebens in Europa, die diesen Abend zu einem einmaligen, konzertanten und visuellen Erlebnis werden lassen.

Begleitet von fünf Musikern präsentiert sich die spanische Ausnahmetänzerin Maria Serrano ab 20.30 Uhr im Tübinger Sudhaus in einer Solo-Performance. Dabei zelebriert Maria Serrano ihre ganz persönlichen Stil: Flamenco tief in der Tradition verwurzelt und dennoch modern. Atemberaubend schnelle Zapateados wechseln mit virtuosen Gitarrensoli, sinnliche Armdrehungen nähren sich aus poetischen Pianovariationen, kein Rhythmus scheint zu schnell, keine Drehung zu schwierig.

In ihrem neuen Programm "Extrem nah dran" brechen und übertreffen Maybebop wie gewohnt alle Erwartungen. Ihre durchweg eigenen deutschen Songs durchleuchten den Wahnsinn des täglichen Seins: Witzig, berührend, böse, skurril, immer mit wohltuendem Tiefgang und musikalisch unglaublich vielfältig. Die Band tritt ab 20 Uhr im Ulmer Roxy auf.

Samstag, 21. Januar

Bereits zum 16. Mal veranstaltet das Motorradteam Münsingen sein Rockfestival. Einlass in der Auinger Turn- und Festhalle ist ab 19.30 Uhr. Ein Stunde später werden Nasty Nuns, eine junge Metalband aus dem Allgäu einheizen. Die Kemptener kokettieren auch mit Glamrockelementen. Topact am Abend sind - natürlich - Kissin Dynamite. Die werden bestimmt ihre nagelneue und ab heute erhältliche Single "Money, Sex and Power" präsentieren. Das gleichnamige neue Album wird im März auf den Markt kommen. Man darf also gespannt sein auf die neuen und bestimmt rockigen Stücke.

"Die Al Jones Bluesband interpretiert den Blues wie keine andere Band". Dieser Satz stammt von "Living Blues", dem wichtigsten Bluesmagazin der USA. Wenn Al Jones mit seiner Band ab 21 Uhr im Meidelstetter Adler auftritt, dann ist elektrisierendes Bluesfeeling garantiert.

Die drei Jungs von Monkeyman spielen alles, was der Funk hergibt und wenn das Repertoire aufgebraucht ist werden eben Folk- und Rockklassiker im Stile eines Stevie Wonder dargereicht. Beginn im Hirsch in Glems ist um 20.30 Uhr.

Der italienische Kontrabassvirtuose Davide Petrocca und der in England als neuer Stern am Klavierhimmel bezeichnete Frank Harrison spielen modernen Jazz der Extraklasse. Als Trio mit Steven Keogh am Schlagzeug bieten sie subtilzarte Balladen, lebhaften Latin Jazz und offenen Neobop. Eine Klangwelt voller Virtuosität und Flexibilität, nie schwer verdaulich und durchweg reizvoll konstruiert. Special Guest ist heute Abend der Ausnahmetrompeter Joo Kraus. Das Frank Harrison Trio spielt ab 20.30 Uhr im Reutlinger Jazzclub in der Mitte.

Spaß und Abenteuerlust, Verrücktheiten wie Chopin auf der Mundharmonika - das sind Sväng aus Finnland. Das Mundharmonikaquartett begeistert mit einem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Repertoire Publikum, Veranstalter und Presse weltweit. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr im franz K. in Reutlingen.

Das Gismo Graf Trio spielt im Nix in Blaubeuren ab 20 Uhr Zigeunerjazz vom Feinsten.

Zu siebt spielen Helter Skelter seit mehreren Jahren erfolgreich neu interpretiert die Musik der späten 60er, 70er und frühen 80er Jahre. "Helter Skelter" heißt übersetzt "Drunter und Drüber" und ist als Begriff vor allem durch einen Song der "Beatles bekannt geworden. Ab 20 Uhr rockt die Coverband im Ulmer Roxy.

Montag, 23. Januar

David Judson Clemmons kann man in keine Schublade packen: Von schwermütig-üppigen Singer-Songwriter-Titeln über Americana-Country bis zu hartem Rock und Metal hat der Mann aus Richmond, Virginia, alleine und mit seinen diversen Bands eigentlich schon alles gemacht.

Im Mittelpunkt stand dabei immer seine einmalige Stimme. "Cold White Earth", Clemmons neue Platte, ist die insgesamt 13. Platte, mit der der Frontmann von Jud und The Fullbliss in Erscheinung tritt. Er stellt sie ab 20.30 Uhr im franz K. in Reutlingen vor.

Mittwoch, 25. Januar

"Ein nonchalantes Trio mit überbordender Kreativität", so wird Claude Diallo Situation gelobt. Die Band tritt ab 20.30 Uhr im Reutlinger Jazzclub in der Mitte auf.

Der "King of Rap" Kool Savas ist ab 20 Uhr in der Filharmonie in Filderstadt zu Gast.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Rote Mauerbiene schafft präzise

Biodiversitätsexploratorien: Untersuchung zum Einfluss der Landnutzung auf die Bakterienzusammensetzung bei Wildbienen, die eine hohe Bestäubungsleistung erbringen. weiter lesen