Eine Musikalische Zeitreise

Wer denkt beim Verliebtsein nicht an irgendein schönes Lied, an eine besondere Musik. Der Chor aus Bleichstetten präsentierte am Samstagabend gleich jede Menge "Melodien zum Verlieben".

|
Die Sänger aus Bleichstetten beeindruckten mit ihrem Auftritt beim Neujahrskonzert. Foto: Norbert Leister

Zum zweiten Mal hatte der Gemischte Chor des Sängerbunds Bleichstetten zum Neujahrskonzert geladen. Warum? "Weil uns das Singen Spaß macht", sagte Chorleiter Reiner Spohn etwas verblüfft auf die so simple Frage. Und der Andrang im Würtinger Kommohaus hatte dem Dirigenten recht gegeben: Rund 150 Zuhörer füllten den Saal im Dachgeschoss nahezu bis auf den letzten Platz. "Genießt den Augenblick, er kommt nie zurück", wurde dem Publikum wie auch den Sängern sogleich als Einstieg in den musikalischen Abend mit auf den Weg gegeben.

Was danach folgte war ein bunter Reigen aus Liedern und Melodien aus den unterschiedlichsten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts. Der Bleichstetter Chor entführte die Zuhörer dabei etwa ins Jahr 1974, als das Lied "Halleluja" beim Grand Prix dEurovision gewonnen hatte. Fridah Winger, die Kohlbergerin mit kenianischen Wurzeln, behauptete in dem ersten ihrer zahlreichen Soli, sie würde nun mit dem Flugzeug die Gegend verlassen ("Leaving on a jet plane"), fragte danach aber sogleich mit der Melodie von Elton John: "Can you feel the love tonight?"

Der Gemischte Chor bewies indes Stehvermögen, entführte das Publikum anschließend zu einem Spaziergang auf den "Champs Elysees" in Paris und ging ansatzlos zur Lagerfeuerromantik über mit Hannes Waders "Heute hier, morgen dort". Kein Problem stellte indes auch der Schwenk noch einige Jahrzehnte weiter zurück hin zum "Kleinen, grünen Kaktus" von den Comedian Harmonists aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts dar. Fridah Winger setzte sich wiederum in die Zeitmaschine, entführte die Zuhörer auf die Titanic und strebte mit ihnen gemeinsam musikalisch dem Untergang im Eismeer entgegen - zumindest musikalisch mit "One moment in time".

Und schon war die Pause erreicht, kurzweilig ging es auch nach dem Ausflug in die Sektbar weiter: "Horch, was swingt von draußen rein", fragte der Chor schelmisch, während Winger daraufhin gestand "You raise me up" und "Ich liebe dich". Sogar der Film Casablanca stand auf dem Programm und die gebürtige Kenianerin sang "As time goes by".

Der Chor bewies erneut Vielseitigkeit mit dem Pop-Klassiker "Über sieben Brücken musst du gehn", den die DDR-Gruppe Karat einst zum Hit gemacht hatte. "Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht, dam, dam" war unter unvergessenen Melodien ein weiterer Klassiker, den heute die Jugend noch genauso mitgrölen kann wie vor 40 und mehr Jahren. Den glorreichen Schlusspunkt an diesem Abend bildete der gemeinsame Auftritt von Fridah Winger und dem Gemischten Chor Bleichstetten: Mit "Heavenlight shine on me" und "Oh, happy day" endete ein furioses Konzert.

Oder doch noch nicht ganz, denn eine Zugabe durfte nach dem lang anhaltenden Applaus natürlich nicht fehlen. Das Fazit der insgesamt 23 Sänger wie auch des Publikums dürfte somit gelautet haben: Ein unterhaltsamer Abend mit vielen "Melodien zum Verlieben", die einstmals in die Geschichte eingegangen waren, und die niemand so schnell wieder vergessen wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Informieren, beraten, testen

Rund 30 Aussteller aus dem Gesundheits- und Präventionsbereich füllten beim ersten Gesundheitstag die Auinger Sporthalle. weiter lesen