Ein Heft für die Junior Ranger

"Junior Ranger auf Entdecker-Tour" - das ist ab 2013 im Biosphärengebiet möglich. Dazu wird vom Biosphärenzentrum ein Heft herausgegeben. Die Aktion unterstützt die EnBW mit 15 000 Euro.

|
Thomas Miksa, Leiter des EnBW-Regionalzentrums Alb-Neckar (l.) und Petra Bernert, Leiterin des Biosphärengebiets Schwäbische Alb (r.) bei der Übergabe des Schecks. Foto: Privat

Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb kennen "ihr Schutzgebiet" mit der besonderen Natur und Kultur wie die eigene Westentasche. Sie setzen sich mit Schutzgebietsregelungen auseinander, erleben die Landschaft, haben Spaß und geben ihre Kenntnisse auch gerne an Interessierte weiter. Ab kommendem Frühjahr können auch Urlaubskinder, die zu Besuch im Biosphärengebiet sind, Junior Ranger werden.

Damit Urlaubskinder im Alter von acht bis zwölf Jahren sich zukünftig als "Junior Ranger auf Entdecker-Tour" qualifizieren können, stellt die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets derzeit ein kunterbuntes "Entdecker-Heft" zusammen. Die darin enthaltenen wichtigen Landschafts- und Kulturthemen sollen das Biosphärengebiet richtig greifbar machen.

Zur Förderung dieses Engagements überreichte Thomas Miksa, Leiter des EnBW-Regionalzentrums Alb-Neckar, jetzt im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb einen Scheck in Höhe von 15 000 Euro an die Leiterin des Biosphärengebiets Schwäbische Alb, Petra Bernert, und bedankte sich für die bedeutende Arbeit, die hier geleistet wird.

Ab Frühjahr 2013 wird das Entdecker-Heft für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb vorliegen und an vielen touristischen Stellen gegen eine Schutzgebühr abgegeben. "Wir freuen uns, dass uns die EnBW bei diesem Vorhaben unterstützt", so Bernert bei der Übergabe des Spendenschecks. Die Spende fließt direkt in die Erstellung und inhaltliche Gestaltung des Entdecker-Heftes für die Schwäbische Alb. Durch viele spannende Rätsel und Entdecker-Tipps erhalten Kinder aus ganz Deutschland, die Urlaub auf der Schwäbischen Alb machen, spielerische Einblicke in die Themen des ersten baden-württembergischen Biosphärengebiets. Von den Besonderheiten des Albtraufs mit den Wäldern und Streuobstwiesen, über die Albschnecken und Alblinsen bis hin zu der besonderen Wirkung von Wasser auf der Alb wird alles in bunten Fotos und Aktionen erlebbar. Über das Junior Ranger-Programm für Kinder, die im Biosphärengebiet wohnen, wird ebenfalls berichtet.

Für die Fotos im Entdecker-Heft standen einige der Junior Ranger vor Ort sogar als Models zur Verfügung. Ein nicht alltäglicher Junior Ranger-"Job", der den Kindern und Jugendlichen eine Menge Spaß gemacht hat.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mit dem „Derneck-Virus“ infiziert

Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ist eine hohe Auszeichnung für Hans Heiss. Er ist Vorsitzender des Betreuungsvereins Wanderheim Burg Derneck. weiter lesen