DORV-Zentrum in Bühl-Eisental besucht

|
Mehrstetter Bürger informierten sich jetzt im DORV-Zentrum in Bühl-Eisental, wie das Projekt dort von der Bevölkerung angenommen wird.l

Eine Delegation von 18 Mehrstettern besuchte jetzt das DORV-Zentrum in Bühl-Eisental. Mit einem Ausflugsbus ging es in aller Frühe los ins Badische. Auf etwa 90 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet das freundlich eingerichtete Geschäft ein riesiges und zugleich übersichtliches Angebot an Waren und Dienstleistungen.

Ortsvorsteher Jürgen Lauten führte durch das Programm. Er hat seinerzeit das DORV-Team Eisental geleitet, das den Bau des Zentrums zum Erfolg führen konnte. Lauten berät inzwischen auch das Mehrstetter DORV-Team bei der Entwicklung eines für Mehrstetten passenden Konzepts.(Wir haben berichtet).

Das DORV-Zentrum ist in Eisental und der Umgebung sehr gut angenommen worden, was nicht zuletzt an seinen auf den Standort angepassten Öffnungszeiten liegt. Von Montag bis Samstag ist der Laden schon ab 6.30 Uhr geöffnet, schließt dann für eine lange Mittagspause um 13 Uhr. An drei Nachmittagen wird dann von 16 Uhr bis 19 Uhr wieder verkauft. So wird auch Berufstätigen der Einkauf am Ort ermöglicht. Sonntags kann man sich Frühstücksbrötchen besorgen.

Auch die Warenpreise müssen keinen Vergleich scheuen. Viele regionale Erzeuger zählen zu den Lieferanten. Eine kleine Café-Ecke ist zu einem wertvollen Treffpunkt geworden. Jeden Mittwoch versammeln sich bis zu 18 Rentner an einem der beiden Tische, um sich auszutauschen.

Freitags sind es die Eisentaler, die sich von einem Bussle zu Hause abholen lassen, um im Laden einzukaufen. Sie nutzen dann die Gelegenheit für ein gemütliches Beisammensein, bevor sie wieder nach Hause gefahren werden. Familien decken sich mit allem für den täglichen Bedarf ein. Kinder lernen im übersichtlichen Laden das Einkaufen. Die freundlichen und gut geschulten Mitarbeiter des Ladens kümmern sich mit viel Engagement darum, dass alles läuft. Von der Post- und Paketannahmestelle, über Lotto und Apothekenrezeptdienst bis hin zur Wurst-, Käse- und Bäckertheke wird alles abgedeckt.

Ein Mitarbeiter der Lebenshilfe hat sich so gut in das Team eingearbeitet, dass er zum Jahresanfang in den ersten Arbeitsmarkt übernommen wird.

Ein rund um die Uhr zugängliches öffentliches WC, ein Defibrillator, ein „Schwarzes Brett“ für Informationen und Plakate machen den Standort des Ladens zu einem echten Zentrum für die Bürgerschaft.

Auch das DORV-Team von Mehrstetten möchte  möglichst schnell ein solches belebtes Zentrum  für die Gemeinde schaffen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen wurden dann nahtlos weitere Ideen für den Mehrstetter DORV-Laden diskutiert.

Eine Führung durch die Produktion der in Eisental ansässigen Affentaler Winzergenossenschaft und ein kleiner Spaziergang durch den Ortsteil rundeten den gelungen und sehr informativen Ausflug ab. eb

Quadratmeter groß ist die Verkaufsfläche im DORV-Zentrum Bühl-Eisental. Eine Mehrstetter Delegation hat sich das Projekt angeschaut, Ideen  mit auf die Alb genommen.

Das DORV-Team Mehrstetten hat schon ein zweites Mal in einer Gesamtsitzung getagt. Es wurde der weitere Fahrplan für das Projekt festgelegt. Am 29. September wird das Team einen Workshop zum Thema Bürgerbefragung machen.
Außerdem wird es sich am 18. Oktober beim Jahresempfang der Gemeinde in der Turnhalle mit einem Info-Stand beteiligen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Boden, auf dem wir stehen

Für viele nicht mehr als Dreck. Welche kostbaren, lebenswichtigen Eigenschaften der Boden hat – das erfuhren die Besucher beim Bodenerlebnistag. weiter lesen