Chris Jagger ist Wimsen-Fan

|
Chris Jagger spielt mit den Kronies am Samstag, 8. April, in der Wimsener Mühle. Für ihn ist es das vierte Gastspiel.  Foto: 

Wie kommt es, dass der in Blueskreisen geschätzte und wegen seines berühmten Bruders Mick bekannte britische Musiker Chris Jagger schon zum vierten Mal in der Wimsener Mühle auftritt, vor für seine Verhältnisse kleinem Publikum? Didi Schrade, Programmacher beim Verein Kulturdenkmal Wimsener Mühle weiß es. „Man muss nur auf seine Homepage schauen. Da steht ,amazing place and people and caves’. Großartiger Ort und großartige Leute und Höhlen. Wieso er auf Höhlen kommt, weiß ich allerdings nicht“, lacht Schrade.

Der gebürtige Gomadinger hatte über Jahrzehnte selbst Musik gemacht, war Frontman der legendären „Hocus Pocus“, und war immer ein ganz großer Fan der Rolling Stones. Das führte ihn 1998 in den Hirsch nach Glems, wo Chris Jagger, der kleine Bruder von Mick, live auftrat, zusammen mit dem Pianisten Ben Waters, der ja inzwischen auch schon in Wimsen auf der Bühne stand. „Ich wollte wissen, was Chris Jagger für Musik macht“, erinnert sich Schrade.

Folk. Blues und Cajun

Was Chris Jagger spielte, das war eigenständig, hatte, mal von den Blues-Wurzeln abgesehen, wenig mit den Stones zu tun: „Seine Musik mit Elementen von Folk, Blues und Cajun hat mich fasziniert“, blickt Didi Schrade zurück. Deshalb ließ es ich auch den nächsten Jagger-Gig in der Region, diesmal in Tübinger Sudhaus, nicht entgehen. Jagger trat dort mit seiner Formation Atcha auf.

Vor knapp zehn Jahren saßen die Wimsener Programmmacher Schrade, Hubertus-Jörg Riedlinger und Wolfgang Schildge zusammen, man überlegte, wen man fürs kommende Programm engagieren könnte. Riedlinger meinte im Spaß, man könne doch die Stones holen. „Die sicher nicht, aber vielleicht Mick Jaggers Bruder Chris“. antwortete damals Schrade. Gesagt, getan.

Zuerst in Duo-Besetzung

Der Kontakt mit dem Management des Künstlers war bald hergestellt, der Konzertvertrag rasch unterzeichnet. 2009 kam Chris Jagger erstmals auf die Alb, in Duo-Besetzung, 2012 ein zweites Mal mit seiner Band Adja und 2014 das dritte Mal, diesmal mit seinem Acoustic-Trio. Am 9. April ist er zum vierten Mal in der Kulturmühle zu Gast, und zwar mit Kronies, einer Band britischer Spitzenmusiker, die einen Crossover verschiedener Musikstile präsentieren werden.

Jagger ist weit mehr als der Bruder einer überragenden Rocklegende, sondern selbst ein herausragender Songwriter. Vom Blues über Folk und Cajun bis hin zum Rock wird er seine gesamte musikalische Bandbreite darbieten und erneut mit einer authentischen und geradlinigen Performance überzeugen, ist sich Schrade sicher.

Chris Jagger ist Vater von fünf Kindern und mit einem ehemaligen Model verheiratet, der Frau, der die Hollies seinerzeit mit dem Hit „Carrie Annie“ ein musikalisches Denkmal setzten.

Präsentiert wird das Konzert im Wimsen vom ALB BOTE. Karten zu 20 Euro gibt es im Vorverkauf in unserer Geschäftsstelle in Münsingen in der Gutenbergstraße 1 oder im Stadtcenter Hayingen. An der Abendkasse kosten sie 22 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Aus Bauchweh wird Zufriedenheit

Mit Urkundenunterschrift und Instrumentenübergabe wurde die Musikpatenschaft von Stadtkapelle Münsingen und Bläser-AG an der Lautertalschule besiegelt. weiter lesen