Alle ziehen an einem Strang

|
Beim traditionellen Marktplatzfest von Naturerlebnis Hayingen herrschte am Mittwochabend bei Einheimischen und Feriengästen beste Stimmung.  Foto: 

Das sommerliche Wetter zeigte sich am Mittwochabend von seiner schönsten Seite und war ideal für das Hayinger Marktplatzfest, das traditionell jedes Jahr am Mittwoch in der ersten Ferienwoche ausgerichtet wird. Bis in die Nacht hinein ließ es sich gemütlich im Freien sitzen und das herrliche Ambiente sowie die leckeren Köstlichkeiten der örtlichen Gastronomen genießen. Die Band „Gerhard & Friends“ sorgte für gute Stimmung bei den vielen Besuchern, die nach und nach herbeiströmten und den Marktplatz mit Gelächter und Leben füllten.

Diese schöne Tradition führt seit vielen Jahren Feriengäste und Einheimische zusammen, sie bietet die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre kennen zu lernen und zu unterhalten. Diesmal stand das Marktplatzfest unter einem ganz besonderen Stern, wurde doch vor 40 Jahren der Hayinger Tourismusverein gegründet. „Der Tourismus ist in unserer Stadt zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden, an dem auch viele Arbeitsplätze hängen“, sagte Daniel Tress, Vorsitzender des Tourismusverein Naturerlebnis Hayingen. Das Angebot an Unterkünften und Freizeitmöglichkeiten sei äußerst facettenreich. Von Anfang an habe das Zusammenspiel zwischen Tourismusverein und Stadt sehr gut funktioniert, darüber hinaus tragen auch die Vereinsakteure und das Naturtheater zu einem großen, stimmigen Ganzen bei.

Auch bei den Übernachtungszahlen zeigt sich, dass Hayingen eine beliebte Urlaubsregion ist. Im vergangenen Jahr konnten rund 75 000 Übernachtungen verbucht werden. „Derzeit haben wir eine gute Auslastung. Das Lauterdörfle ist voll belegt und auch unsere privaten Anbieter von Unterkünften sind gut ausgelastet“, berichtete Tress und betonte, wie aktiv der Tourismusverein das ganze Jahr über ist. Mit Ideenworkshop, Mitwirkung am Premiumwanderweg oder Zertifizierungen und Klassifizierungen sei man bestrebt, sowohl den Mitgliedern wie auch den Ansprüchen der Feriengäste gerecht zu werden. „Wir wollen etwas bewegen und in die Zukunft arbeiten“.

Dabei kommt es auch darauf an, dass die Mitglieder von Naturerlebnis Hayingen an einem Strang ziehen. So packten alle beim Marktplatzfest mit an. Die Gastronomen vom Hirsch Indelhausen, Adler Anhausen, Rose Ehestetten und Brunners Bauernstüble bewirteten ihre Gäste mit Ochsenbrust, Maultaschen, Forellenfilet, Rotem Curry, Salat vom Büffet und Spanferkel, zum Nachtisch gab es Lautertaleis. „Viele Urlaubsgäste legen ihren Aufenthalt so, dass sie während des Marktplatzfestes hier sein können. Das spricht für uns“, lachte Daniel Tress. Was letzten Endes an Erlös übrig bleibt, wird zur Auflage des jährlichen Prospekts über die Unterkünfte in der Stadt Hayingen verwendet.

Lob für das Ambiente und die kulinarischen Spezialitäten gab es von allen Seiten, unter anderem auch vom Geschäftsführer der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb Wolfgang Schütz: „Es ist toll, was hier auf die Beine gestellt wird“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Alle Kinder profitieren

Vor mehr als zehn Jahren hat die Stadt Münsingen die Organisation der Schulsozialarbeit an die Bruderhaus-Diakonie übertragen – Wandel in der Einstellung. weiter lesen