ALBTÄGLICHES: Schneckenpost

|

Da staunte unsere Redaktionssekretärin Ulrike Drasdo gestern nicht schlecht, als sie die Post sortierte. Es war eine Postkarte dabei, die ganz richtig an ALB BOTE und Wochenanzeiger adressiert war und von einem Leser aus Heroldstatt stammte. Ein entsprechender Absenderaufkleber war vorhanden.

Auf der Rückseite war ein ausgeschnittener und mit Tesa aufgeklebter Lösungscoupon zu finden. Der bezog sich auf die letzte Runde des Weihnachtsrätsels und enthielt als Lösungswort "O Tannenbaum".

Hatte der Leser den Coupon so spät, längst nach Ablauf der Frist des Weihnachtsrätsels, in den Briefkasten geworfen? Nun. Frankiert war er mit einer 45-Cent-Briefmarke, die ein Saurierskelett als Motiv hatte mit der Unterzeile "200 Jahre Museum für Naturkunde Berlin". Auf dem dunklen Motiv war der Briefstempel schlecht entzifferbar, aber gegen Licht gehalten konnte doch der Datumsaufdruck in der Mitte definiert werden, und er lautete: 19. 12. 2011!

Der Leser hatte also alles richtig gemacht. Die Karte hatte demnach für die 18 Kilometer von Heroldstatt nach Münsingen 30 Tage gebraucht, ganz offensichtlich mit der Schneckenpost!

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Rote Mauerbiene schafft präzise

Biodiversitätsexploratorien: Untersuchung zum Einfluss der Landnutzung auf die Bakterienzusammensetzung bei Wildbienen, die eine hohe Bestäubungsleistung erbringen. weiter lesen