ALBTÄGLICHES: Hilfsbereit

|

Im Alltag ist der Unternehmer aus dem Raum Rottweil mit seinen Produkten unterwegs für die Sicherheit der automobilen Bevölkerung. Doch an Ostern führte ihn der Weg auf die Alb. Mit seinem Sohn, den beiden jungen Enkelinnen sowie zwei kleinen Hunden brach er zu einem ausgiebigen Spaziergang auf, dem, wir ahnen es, das Attribut "spätwinterlich" anhaftete. Das Auto ließen sie in der Nähe der Nebelhöhle zurück und machten sich auf den Weg. Der ging später verloren. Präzise gesagt: Der zielgerichtete Rückweg. Die Kinder froren und hatten nasse Füße. Und - Nomen est Omen - Nebel gesellte sich hinzu, nicht aber die gesuchte Höhle. So wollten die Ausflügler an einer Straße ein Fahrzeug anhalten, um ortskundige Hilfe einzuholen. Aber erst nach langer Zeit reagierte ein Fahrer auf die Winkzeichen. Und dieser bot sogar an, die Gruppe zu fahren. Nur die Andeutungen über den Standort des Vehikels blieben vage. Der Hilfsbereite freilich bewies Ausdauer, obwohl er noch einen Termin hatte. Nach mehreren Nachfragen im benachbarten Ort fanden sie das vermisste Fahrzeug. Der Münsinger Retter entpuppte sich unterdessen als "Unternehmerkollege" - Schwäbische Nudelspezialitäten sind sein Metier.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen