Aktionstage bieten Geologie zum Anfassen

|

Vom 3. bis 18. Juni dreht sich auf der Schwäbischen Alb sehr viel um das Thema Geologie und Erdgeschichte. Bereits zum 13. Mal veranstaltet der UNESCO-Geopark Schwäbische Alb in diesem Jahr die Aktionstage zur „Woche der Europäischen Geoparks“, mit einem lehrreichen, spannenden und unterhaltsamen Programm rund um die bewegte Erdgeschichte der Schwäbischen Alb, wie es in einer Mitteilung heißt.

Die Infostellen, Landschaftsführer, Museen und Gemeinden im Geopark wollen damit das einzigartige geologische und archäologische Erbe des Geoparks erlebbar machen. Die Angebote reichen von geführten Touren, über Wanderungen und Höhlen-Exkursionen bis hin zu Festen, Workshops, erlebnispädagogischen Aktionen und Vorträgen. Das Programm und weitere Informationen zu den Aktionstagen sind unter //www.geopark-alb.de:www.geopark-alb.de abrufbar:www.geopark-alb.de abrufbar|_blank)$.

Die Woche der Europäischen Geoparks findet jedes Jahr zeitgleich in allen 69 europäischen Geoparks statt. Mit diesen gemeinsamen Aktionstagen werden zum einen die geologischen Besonderheiten der einzelnen Geoparks präsentiert und zum anderen die Bedeutung des Netzwerks der Europäischen Geoparks hervorgehoben.

Der Geopark Schwäbische Alb gehört seit 2005 zum Netzwerk der Europäischen Geoparks und wurde aufgrund seines herausragenden erdgeschichtlichen Erbes 2015 von der UNESCO als UNESCO-Geopark anerkannt. Als Geoparks werden Landschaften ausgezeichnet, die ein herausragendes geologisches, archäologisches und kulturhistorisches Erbe besitzen. Die Auszeichnung als Geopark ist keine Schutzgebietskategorie, sondern ein Gütesiegel. Aufgabe eines Geoparks ist es, das erdgeschichtliche Erbe für Menschen erlebbar zu machen, Geotope zu schützen und einen Beitrag zur Regionalentwicklung zu leisten. Die Schwäbische Alb ist seit 2002 „Nationaler“, seit 2004 „Europäischer“ und „Globaler“ Geopark sowie seit 2015 „UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb“.

Info 4. bis 18. Juni: Mehrgängiges Menü in der Wimsener Höhle mit Video zur Geologie, auf dem Boot in der Höhle wird das Menü zelebriert. Täglich von 18 bis 20.30 Uhr. Hayingen-Wimsen. Anmeldung unter: daniel-tress@tress-gastronomie.de.
7. Juni: „Im Dunkeln ist gut munkeln“. Führung in der Bärenhöhle nur mit Stirnlampen. Treffpunkt: 17.30 Uhr an der Kasse Bärenhöhle. Anmeldung bei Touristinfo Sonnenbühl.
10. Juni: Kelten, Vulkane und Böttinger Marmor. Themenwanderung mit Andreas Jannek zu Vulkanen und heißen Quellen in der Nachbarschaft des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb. Treffpunkt: 13 Uhr am Biosphärenzentrum Schwäbische Alb. Näheres unter: Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, Telefon (0 73 81) 93 29 38 31 , biosphaerenzentrum@rpt.bwl.de.
17. Juni: Sonderführung Schattenspiel & Spätzle. Nur mit Lampen gehen in der Höhle – mit kulinarischem Abschluss. Treffpunkt: 18 Uhr Eingang Nebelhöhle. Anmeldung bei Touristinfo Sonnenbühl.
Viele weitere Termine finden sich im Veranstaltungsprogramm im Internet unter www.geopark-alb.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bröckelnde Mauer wird saniert

Die denkmalgeschützte Friedhofsmauer in Kohlstetten befindet sich in einem absolut desolatem Zustand und bedarf dringend der Sanierung. weiter lesen