Schöne Häuser und tolle Landschaft

Seit drei Jahrzehnten kommen Urlauber aus ganz Europa ins Hayinger Lauterdörfle, um inmitten ungestörter Natur ganz besondere Ferientage zu erleben. Am Donnerstag wurde das 30-jährige Bestehen gefeiert.

MARIA BLOCHING |

Wer Erholung sucht findet sie garantiert im Lauterdörfle. Dort herrscht wohltuende Ruhe, saubere Luft gibt es zum Nulltarif und darüber hinaus wird noch eine reizvolle Landschaft direkt vor der Haustür geboten, die Aktionshungrigen zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung eröffnet.

All diese Schätze führten vor mehr als 30 Jahren dazu, dass eine Stuttgarter Firma ein Hotelferiendorf plante, bei dem der Flächenverbrauch optimal genutzt werden sollte. Im Rahmen des ersten Bauabschnitts entstanden 65 Häuser und so konnte im Juni 1981 das Lauterdörfle eröffnet werden. Die Blockhäuser wurden an Eigentümer veräußert, die schließlich eine Betreibergesellschaft gründeten. Nach dem Konkurs der Stuttgarter Firma nahmen die Eigentümer den von Beginn an geplanten zweiten Bauabschnitt selbst in die Hand, weitere 40 Häuser konnten so bis zum Jahr 1994 erstellt werden. Auf insgesamt zehn Hektar Fläche sind die Ferienunterkünfte großzügig verteilt, die Ferienparkanlage ist komplett autofrei und liegt auf einem sanft abfallenden Hügelrücken direkt am Wald. Mit Spielplätzen, Minigolfanlage, Grillstellen, Freiluftschach, Tennisplatz oder mit Tischtennis in der Aktionshalle sowie Sauna und Fitnessraum wird ein attraktives Aktionsprogramm vor Ort geboten, über das jederzeit verfügt werden kann. Von der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts hat das Lauterdörfle profitiert, denn durch das umfangreichere Kontingent wurden Reiseveranstalter darauf aufmerksam und nahmen es ins Angebot mit auf. Die Belegung der insgesamt 105 Häuser ist unterschiedlich und abhängig von der Ausstattung. Alle Unterkünfte, die von "H + P Touristik" betrieben werden, unterziehen sich regelmäßig einer Qualitätsprüfung und weisen zwei bis fünf Sterne auf. Ziel ist es, für alle Häuser mindestens eine 4-Sterne-Bewertung zu erreichen. Hier sind natürlich stets die Eigentümer gefordert, in ihre Blockhäuser zu investieren: "Man muss ständig etwas tun. Wenn man sich selbst darin wohlfühlt, kommt die Ausstattung auch bei den Feriengästen an", sind die Verantwortlichen im Feriendörfle überzeugt.

Immer wieder werden auch die Gemeinschaftsräume und die verpachtete Gaststube auf den neuesten Stand gebracht und renoviert, Firmen halten im Tagungsraum in der Dorfscheune Ausbildungsschulungen ab, Musikkapellen oder Chöre finden sich hier zu Probenwochenenden ein. In der Hauptsaison im Sommer oder über Silvester sind es vor allem Familien, die sich in den gemütlichen Holzhäusern mit Kaminofen niederlassen, in der Nebensaison kommen häufig ältere Gäste ins Feriendorf, um die Landschaft und die Ruhe zu genießen und sich zu erholen.

Frank Bertsch und Dorothee Nill betreiben die Rezeption und sind bemüht, ihren Feriengästen größtmögliches Wohlfühlgefühl zu vermitteln. Sie sind Ansprechpartner, wenn es um organisatorische Dinge geht, geben aber auch gerne Auskünfte über reizvolle Ausflugsziele in näherer oder der ferneren Umgebung. Aus ganz Europa reisen Erholungssuchende an, im vergangenen Jahr wurden 6524 Übernachtungsgäste gezählt.

Auftakt der zweijährigen Jubiläumsfeier war das Jubiläumsfest am Donnerstagabend unter dem Motto "Winterzauber" mit Fackelwanderung, Geschichten am Lagerfeuer, Glühwein und Punsch sowie einer Tombola, die dank zahlreicher Sponsoren 330 Euro für die SWR-Herzenssache einbrachte. Mit dieser Veranstaltung wurde auch das Gewinnfragespiel gestartet, das in den nächsten zwei Jahren eine Fortsetzung findet. Denn durch mehrfachen Betreiberwechsel gingen Daten über die ersten Belegungen verloren, mit Hilfe der Fragebögen über frühere Feriengäste und ihre Aufenthalte sollen nun Lücken geschlossen werden.

Info Fragebögen zum 30-jährigen Bestehen gibt es per E-Mail unter "hayingen@hptouristik.de" oder

telefonisch, Telefon: 0 73 86/97 94 0.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr