Viel Betrieb in der Schönberghalle

Am Wochenende finden an zwei Tagen vier Volleyballspieltage in der neuen Schönberghalle in Pfullingen statt. 31 Mannschaften aus ganz Württemberg treffen sich. Am Samstag, ab 10 Uhr, beginnen die männlichen B-Jugendlichen mit ihrer Runde auf dem Kleinfeld.

|

Am Wochenende finden an zwei Tagen vier Volleyballspieltage in der neuen Schönberghalle in Pfullingen statt. 31 Mannschaften aus ganz Württemberg treffen sich.

Am Samstag, ab 10 Uhr, beginnen die männlichen B-Jugendlichen mit ihrer Runde auf dem Kleinfeld. Neben den Gastgebern aus Pfullingen treten Mannschaften aus Rottweil, Freudenstadt, Weissach-Flacht, Rottenburg, Beffendorf, Tübingen und den Nachbarn aus Eningen an. Nach vier Spieltagen qualifizieren sich zwei Mannschaften für die Württembergischen Meisterschaften.

Ab 13.45 Uhr treten weibliche und männliche A-Jugend-Mannschaften beim dritten von vier Jugendspieltagen an. Sie kämpfen um die begehrten Tickets für die Deutschen Meisterschaften des CVJM, die Ende des Jahres an gleicher Stelle stattfinden. Bei den Pfullinger Jungs kann es dabei bereits eine Vorentscheidung geben.

Die Gastgeber vom CVJM Pfullingen führen im Moment mit zwei Punkten vor dem EK Unterensingen. Beim Gewinn des eigenen Turniers, lockt der Meistertitel. Die weibliche A-Jugend möchte in ihrer zweiten Saison den Aufwärtstrend fortsetzen.

Am Sonntag ab 10 Uhr lädt die Freizeitmannschaft des VfL Pfullingen zu ihrem ersten Heimspieltag in der C-Klasse ein. Gespielt wird hierbei mit zwei Frauen und vier Männern, also Mixed. Neben den Gastgebern kommen Mannschaften aus Wannweil, Pfrondorf, Nellingen, Bernhausen, Ehningen, Münsingen, Kleinengstingen und den Nachbarn aus Holzelfingen. Am vorletzten Spieltag der Saison geht es um Auf- und Abstieg.

Ab 13.45 Uhr beenden dann die männlichen D-Jugendlichen des VfL Pfullingen das Volleyballwochenende. Fünf Mannschaften aus Burladingen, Sindelfingen, Mönsheim, Eningen und Pfullingen kämpfen um die beiden begehrten Plätze um die Teilnahme an den Württembergischen Meisterschaften.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Wind am Weinberg

Der neue AKE-Vorsitzende Dr. Fritz Kemmler fordert mehr Mut von der Politik. Die muss auch energetischen Nischen eine Chance geben. weiter lesen