TuS-Damen glänzen zum Saisonauftakt

|

Am Wochenende starteten nun auch die Tischtennis-Damen der TuS Metzingen in die neue Saison und zeigten sich hierbei topfit. In der Aufstellung Skokanitsch, Maag, Kiedrowski und Wieschollek empfingen sie am Samstag den Bezirksliga-Spitzenreiter aus Hechingen in der Metzinger Öschhalle. Der Gastgeber lag zu Beginn bereits mit drei Siegen in Führung und konnte die weiteren Spiele ohne Druck angehen. Anschließend zeigte man sich in allen Duellen klar überlegen und ließ den Gegnerinnen keine Chance. So konnte man schließlich beim 8:0-Gesamtsieg einen überaus gelungenen Saisonstart feiern.

Spannung bei den Herren

Spannender ging es bei der ersten Herrenmannschaft der TuS zu, die erneut einen Doppelspieltag in der Landesliga zu bestreiten hatte. Samstags war man dabei zu Gast bei der noch ungeschlagenen TTG Leonberg/Eltingen, wo es erwartungsgemäß nichts zu holen gab. Letztlich konnte nur das vordere Paarkreuz Punkte ergattern. So war Martin Skokanitsch in beiden Einzelspielen, sein Sohn Marc in einem Einzel erfolgreich, außerdem gewannen sie das gemeinsame Doppel. Damit endete das Spiel etwas unglücklich mit einer 4:9-Niederlage der TuS.

Diese war jedoch schnell vergessen und man zeigte sich am darauffolgenden Tag wieder hoch motiviert beim Spiel gegen den TTV Gärtringen. Zwar startete man wie gewohnt mit einem 1:2-Rückstand aus den Eingangsdoppeln, doch im Anschluss zeigten Martin Skokanitsch, Marc Skokanitsch, Sascha Kolatschek und Silas Tamm Spitzentischtennis und gewannen gleich vier Spiele in Folge. Am hinteren Paarkreuz musste man sich mit einer Punkteteilung zufriedengeben, wobei Anja Skokanitsch siegte. Damit ging man beim Stand von 6:3 in die zweite Einzelrunde, wo man lediglich den Vorsprung halten und das Spiel sicher mit einem Punktgewinn zu Ende bringen wollte. Am vorderen und mittleren Paarkreuz musste man sich diesmal jeweils 1:1 trennen, wobei Marc Skokanitsch und Sascha Kolatschek erneut punkteten. Hinten zog man allerdings in beiden Duellen den Kürzeren, was den Vorsprung auf 8:7 verkleinerte. Nun lag es also am alles entscheidenden Schlussdoppel, ob man einen oder zwei Punkte verbuchen konnte. Skokanitsch/Skokanitsch gaben noch einmal Vollgas und brachten das Spiel letztendlich sicher mit 3:1 auf Heimseite, womit der 9:7-Gesamtsieg perfekt war. Damit befindet man sich nun auf dem grandiosen dritten Tabellenplatz der Landesliga.

Die „Dritte“ war zu Gast in Böttingen, wo ebenfalls ein Punktgewinn angestrebt wurde. Dabei stellte sich das Spiel als sehr ausgeglichen heraus. Nach nur einem Sieg in den Eingangsdoppeln gab es sowohl am vorderen als auch am mittleren Paarkreuz eine Punkteteilung. Gall und Graser stellten dann auf 5:4. Der Endstand lautete 9:6 für die TuS.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Kröten und Kompromissen

Die Wahlkreisabgeordneten, der frühere FDP-Wirtschaftsminister Helmut Haussmann und St. Johanns Bürgermeister nehmen Stellung zum Jamaika-Aus. weiter lesen