TTC Reutlingen sorgt für Paukenschlag

Der TTC Reutlingen dominierte die Pokalendrunde im Tischtennis-Bezirk Alb. Die Reutlinger Damen und Herren gewannen überraschend beide Titel und sorgten damit für einen Eintrag in die Geschichtsbücher.

|

Eine Woche vor den Relegationsspielen im Tischtennis zeigten sich sowohl die Damen als auch die Herren des TTC rollcom Reutlingen von ihrer besten Seite. Wahrscheinlich zum ersten Mal in der Geschichte des Pokalwettbewerbs im Bezirk Alb konnte sich ein Verein beide Titel in der A-Konkurrenz sichern.

Die Herren lieferten sich zwei absolute Krimis und avancierten zum Verbandsligaschreck. Nachdem bereits im Viertelfinale der TV Rottenburg besiegt werden konnte, meinte es das Losglück wiederum nicht gut mit den TTClern und Topfavorit Mössingen mit extra Verstärkung aus dem Ausland wartete im Halbfinale. Die Mannschaft um Constantin Schmauder, Marc Bauermann und Daniel Schmauder ließ sich davon nicht beeindrucken. Nach der ersten Einzelrunde lag man knapp mit 2:1 in Front und konnte auch das anschließende Doppel offen gestalten. Hier setzte sich Mössingen jedoch letztendlich verdient durch. Anschließend konnte sich Bauermann gegen Leuze durchsetzen, während Daniel Schmauder gegen Roll unterlag. Zwischenstand 3:3.

Das Duell der Spitzenspieler sollte also die Entscheidung bringen. Hierbei wuchs Constantin Schmauder über sich hinaus und bezwang Jaromir Zlamal, einen der Topspieler in der Verbandsliga, sensationell mit 3:2. Der TTC Reutlingen hatte den Goliath aus Mössingen mit 4:3 in die Knie gezwungen.

Im Finale wartete mit dem SSV Reutlingen der nächste Verbandsligist. Hier musste der TTC Reutlingen zu Beginn einen 1:2-Rückstand hinnehmen, konnte anschließend jedoch das Doppel mit einer taktischen Meisterleistung mit 3:0 für sich entscheiden. Nachdem Constantin Schmauder gegen Sefried mit 3:2 gewinnen konnte und Bauermann mit 2:3 gegen Renz unterlag, musste die Entscheidung wiederum im alles entscheidenden letzten Spiel fallen. Daniel Schmauder konnte nochmals die letzten Kraftreserven bündeln und setzte sich in einem hochklassigen Spiel gegen Bieg durch. 4:3 also der Endstand im Finale.

Weniger dramatisch, aber mindestens genauso erfolgreich, spielten sich die Damen durch das Final-Four. Im Halbfinale konnte der TSV Altenburg mit 4:1 bezwungen werden. Johanna Weidle, Lavinia Dürr und Karin Holzäpfel wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen verdientermaßen ins Finale ein.

Im Finale wartete der Ligakonkurrent TSV Eningen, wo der TTC in der Rückrunde eine der wenigen Niederlagen einstecken musste. Man war also gewarnt und ging mit höchster Konzentration ins Spiel. Karin Holzäpfel musste sich eingangs nach großem Kampf knapp gegen Braun geschlagen geben. Anschließend dominierten die Damen jedoch die Partie. Ohne weiteren Satzverlust setzten sich Johanna Weidle und Lavinia Dürr sowohl im Einzel als auch im Doppel durch und sorgten für den 4:1-Endstand und den Pokalgewinn für den TTC Reutlingen.

Nächstes Wochenende steht nun für beide TTC-Teams das nächste Highlight, die Relegation für die Verbandsliga, auf dem Programm. Mit einer ähnlich guten Leistung kann dort wohl um die vorderen Plätze mitgespielt werden. Die Generalprobe ist sicherlich geglückt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen