TSG-Rollstuhlfechter sammeln Erfahrung

Die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlfechten am 5. bis 6. März in Heidelberg war das erste große Turnierereignis für das Team der TSG Reutlingen.

|

Vier Sportler waren zu dem einzigen rein-nationalen Rollstuhl-Fechtturnier angereist, um das Wettkampfniveau auf Bundesebene zu erleben und erste Erfahrungen im Turniergeschehen zu sammeln.

Die Reutlinger waren sichtlich beeindruckt und fochten anfangs ziemlich verhalten. Sie konnten sich jedoch steigern, sodass sich im Degenwettbewerb gleich zwei Sportler für das Viertelfinale qualifizieren konnten. Die Konkurrenz war allerdings für die Reutlinger noch zu stark. Bester im Herrendegen wurde Markus Lemcke auf Platz sieben, gefolgt von dem jüngsten Reutlinger Fechter, Nils Neumann, auf Platz acht. Maximilian Magvas landete auf Platz zehn und Jörg Dinkelacker belegte den elften Platz.

Neumann trat darüber hinaus auch mit der Waffe Florett im Jugend- und Herrenwettbewerb an, sowie bei dem anschließend stattfindenden Inklusionsturnier. Für den Jüngsten war es somit ein sehr fechtintensives Wochenende, bei dem der Spaß und die Erfahrung im Vordergrund standen.

Neumann schlug sich tapfer und zeigte Kampfgeist. Bei der Jugend verpasste der Reutlinger die Chance auf eine Medaille nur knapp, wurde Vierter. Im Herrenflorett konnte er sich den sechsten Platz erkämpfen.

Das Inklusionsturnier wurde erneut mit dem Degen ausgetragen. Der Youngster mobilisierte die letzten Reserven und gab alles. Am Ende belegte er den zehnten Platz. Obwohl die Reutlinger ihre selbstgesteckten Ziele nicht ganz verwirklichen konnten, war es dennoch ein gelungenes und lehrreiches Turnier. Die Sportler zeigten sich mit ihrer Leistung zufrieden und wissen nun, ihren Leistungsstand richtig einzuschätzen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen