SVO vor "Mission Impossible"

Nach nur drei Punkten aus 14 Ligaspielen will Ohmenhausen in der Rückrunde das Unmögliche möglich machen und die Klasse doch noch halten.

|
Matthias Senft (links) will mit seinem SV Ohmenhausen in der Rückrunde nochmal alles geben, um die Kreisliga A2 doch noch irgendwie zu halten.  Foto: 

Jede Serie hat einmal ein Ende. So auch die Negativserie des Reutlinger A-Ligisten SV Ohmenhausen. Zu Saisonbeginn verlor der SVO acht Partien in Folge und kam dabei in Sondelfingen (1:7), Pliezhausen (1:5) und VfL Pfullingen II (0:5) gleich mehrmals unter die Räder. Erst am neunten Spieltag durften die Ohmenhäuser den ersten Punktgewinn gegen die Landesliga-Reserve der TSG Young Boys Reutlingen bejubeln. Dass es trotz dieser Negativserie im Team stimmt, zeigte das Spiel am 15. November des vergangenen Jahres, als man im Derby gegen die TG Gönningen nach 27 gespielten Minuten eigentlich schon aussichtslos mit 0:4 im Rückstand lag, am Ende aber noch ein 4:4-Unentschieden bejubeln durfte. Beim ersten Punktspiel im Jahr 2016 holte das Ligaschlusslicht auf heimischem Geläuf gegen den Tabellenvierten TSV Sondelfingen verdient einen Punkt und gab so ein weiteres Lebenszeichen von sich. Dies macht auch Winterneuzugang Jules Stern (vom SSV Reutlingen II) Mut: "Wir wissen, dass es in der Rückrunde eine sehr schwere Aufgabe ist, aber es ist nicht unmöglich. Das Team hat in der Rückrundenvorbereitung sehr gut mitgezogen und alle wollen versuchen, das Ruder nochmal rumzureißen. Entscheidend werden die Nachholspiele gegen Oferdingen und Betzingen sein. Wenn wir da gewinnen sollten, sind wir wieder mit von der Partie."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Spende kann ein Menschenleben retten

Das Metzinger-Uracher Volksblatt/Der Ermstalbote, die Reutlinger Nachrichten und der Alb Bote sammeln für das Deutsche Rote Kreuz im Landkreis Reutlingen. weiter lesen