Stolz auf Platz drei

Ex-Bundesligist TSV Betzingen ist mit dem letztlich erreichten Platz drei im Topbereich der Frauentischtennis-Regionalliga vertreten und damit zufrieden.

|

Nach Abschluss der Vorrunde lagen die Tischtennis-Frauen des TSV Betzingen auf dem zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest. Am Ende bedeuten 26:10 Punkte den dritten Platz, nur zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten TTC Bietigheim-Bissingen. Meister wurde mit 32:4 Punkten der TB Wilferdingen, der übrigens seine einzige Niederlage gegen die Betzingerinnen hinnehmen musste.

Mit dem dritten Tabellenplatz wiederholte der TSV Betzingen das Abschneiden im Vorjahr und hat die eigenen Erwartungen vollständig erfüllt.

Das gute Abschneiden der Betzingerinnen beruht auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit durchweg positiven Ergebnissen. Stine Christ erzielte eine tolle 20:4 Bilanz. Nur Martyna Dziadkowiec (TB Wilferdingen) mit 38:6, Meike Rohr (TTC Bietigheim-Bissingen) mit 34:6 und Hong Chen (TTC Frickenhausen) mit 19:2 lagen in der Bestenliste vor Christ.

Natalias Kaluzna erzielte am vorderen Paarkreuz 21:12 Siege. Dazu zählt auch ein Sieg gegen Hong Chen. Inga Kardauskaite war mit 17:17 nicht zufrieden, verbesserte sich aber in der Rückrunde und gewann immerhin viermal gegen die gegnerische Nummer eins.

Jennifer Käshammer war mit 25:8 Klassenbeste am hinteren Paarkreuz und Monika Klimova folgte mit 23:8. Käshammer und Klimova waren damit das mit Abstand erfolgreichste Duo auf den Plätzen drei und vier.

Zu den erfolgreichsten Doppeln der Frauentischtennis-Regionalliga gehören Kardauskaite/Klimova mit 9:2 und Kaluzna/Käshammer mit 8:2. Dass Teamgeist und Kampfgeist im TSV-Team stimmten bestätigen drei Beispiele: Beim TB Wilferdingen lag man 3:6 zurück und gewann 8:6 beim späteren Meister. Zweimal fiel Käshammer wegen Prüfungen kurzfristig aus und das verbliebene Trio musste deshalb in Karlsruhe einen 1:7 und in Mülheim-Urmitz einen 2:7 Rückstand hinnehmen. Kaum zu glauben, aber es reichte jeweils zum 7:7 Unentschieden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Erste Saisonniederlage für die TusSies

Beim Thüringer HC setzte es Mittwochabend für die Bundesliga-Handballerinnen der TuS Metzingen mit 30:33 die erste Saisonniederlage. Lange Gesichter gab’s auf der Heimfahrt vor allem angesichts der lückenhaften Deckung. Alles zum Spiel lesen Sie in unserer morgigen Abo-Ausgabe. weiter lesen