Sieben Podestplätze ergattert

Sieben Podestplätze haben die Römersteiner, Bremelauer und Mehrstetter Langläufer beim SSV-Cup-Finale am Kniebis verzeichnet. Siege gab es für Michael Mettang, Johannes Scheu (S10) und Alexa Fuchs (S9).

|

Bei strahlend blauem Himmel und Plus-Temperaturen erlebten die Langläufer am Kniebis im Schwarzwald einen schönen Abschluss der Serie des Schwäbischen Skiverbands (SSV). Und die Älbler konnten die Massenstart-Rennen im klassischen Stil beim Finale erfolgreich gestalten.

Michael Mettang beherrschte die Herren-Konkurrenz und siegte nach 29:29,6 Minuten mit 1:12 Minuten Vorsprung auf den Junior Benjamin Waidelich (Enzklösterle). "Das hat er gut im Griff gehabt", meinte der Bremelauer Coach Peter Häbe. Andreas Scheu vom SV Bremelau lief nach 37:48 Minuten ins Ziel, als einziger Vertreter seiner Altersklasse (Herren 46) ins Ziel.

Er hatte in der Schülerklasse 10 Grund zur Freude, denn Johannes Scheu enteilte über 1,5 Kilometer der Konkurrenz. Mit 12,2 Sekunden Vorsprung auf Gregor Diettrich (Agenbach) gewann Scheu seine Altersklasse. Auf Rang drei lief der Römersteiner Marlon Reutlinger ins Ziel. Er hatte 14,1 Sekunden Differenz und konnte einen Angriff des Bremelauers Markus Brunner kurz vor Schluss noch abwehren. Brunner wurde Vierter (+17,3).

Alexa Fuchs holte für die SZ Römerstein einen Tagessieg. Nach 1,5 Kilometern lag sie gleich 31,8 Sekunden vor Selina Knospe (Enzklösterle) und 1:02 Minuten vor Nina Fehleisen (Heubach).

Emelie Eisele (Römerstein) lief in der Schülerklasse 11 ein starkes Rennen und wurde lediglich um 5,4 Sekunden geschlagen Zweite hinter Luisa Haag (Agenbach). "Sie ist sehr gut gelaufen", lobte der Römersteiner Trainer Dieter Winkler.

Das galt auch für Britta Holder, die in der Schülerklasse 12 (2,5km) mit 10,8 Sekunden Rückstand auf Julia Metzler (Niederwangen) ebenfalls einen zweiten Platz eroberte. Dabei war Britta Holder nach ihrer Krankheit immer noch nicht ganz auf der Höhe. "Platz zwei geht vollkommen in Ordnung", meinte Winkler.

In der Schülerklasse 12 verfehlte Michael Scheu als Vierter das Podest um 11,5 Sekunden. Nach 2,5 Kilometern hatte der Bremelauer 46 Sekunden Rückstand auf Benjamin Sonntag (SC Vogt). Das Duell der Älbler gewann er 2,3 Sekunden vor dem Römersteiner Max Fuchs, der Fünfter wurde. Florian Brunner vom SV Bremelau wurde Achter mit einer Differenz von 2:08,8 Minuten.

Noch einen vierten Rang gab es für Niklas Fischer (Römerstein). Er brauchte sich allerdings über das entgangene Podest weniger ärgern, denn er lag nach 1,5 Kilometern 21,6 Sekunden hinter Rang drei und auf Platz eins von Tobias Horelt (Niederwangen) fehlten 42,7 Sekunden.

Thorsten Rieck (SZ Römerstein) zeigte sich in der Schülerklasse 13 (2,5 km) verbessert und wurde Siebter, 44,1 Sekunden hinter Axel Braun (Baiersbronn). Für Vereinskameradin Romy Reutlinger wurde es bei den weiblichen Altersgenossinnen Platz elf, 2:00,3 hinter Davina Baumann von der Skizunft Enzklösterle.

Bei den Schülerinnen 14 schaffte Katja Mettang nach fünf Kilometern als Dritte den Sprung aufs Podium. Trainer Peter Häbe erkannte aber, dass die Mehrstetterin, die für den SV Bremelau läuft, in der zweiten Hälfte der Distanz abbaute. 49,6 Sekunden Rückstand auf Hannah Ellgass (Eglofs) wurden notiert. Ihre Schwester Isabell Mettang wurde bei den Juniorinnen Zweite, allerdings gab es außer der Siegerin Svenja Eberhardt (Freudenstadt, 17:27,0) keine Konkurrenz. Mettang hatte 2:58 Minuten Rückstand.

In der Gesamtwertung des Cupwettbewerbs des Schwäbischen Skiverbands (SSV) wird die abwesende Pia Fink (fehlte wegen Deutschlandpokalteilnahme) in der Klasse U18 als Siegerin geführt. Michael Mettang und Isabell Mettang, sowie Britta Holder und Katja Mettang erreichten jeweils Platz zwei. Michael Scheu belegte in der Gesamtwertung, die erst ab der Schülerklasse 12 geführt wird, noch Rang drei.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen