Pistolenschützen in Form

Mit einem 4:1-Erfolg über die SGi Hengen festigten die Dettinger Luftpistolenschützen ihre Spitzenposition in der Tabelle. Auch die Pistolenschützen nahmen Revanche gegen den PSV Reutlingen.

|
Anton Jäger hatte hart zu kämpfen, setzte sich aber durch. Foto: arc

Luftpistole: Die Dettinger Luftpistolenmannschaft hatte in der Kreisoberliga die Schützengilde Hengen als Gegner zu Gast. Auf Position eins hatte Anton Jäger gegen Jörg Länge zu kämpfen. Sein Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr. Der Zweikampf endete mit 364:356 Ringen. Matthias Thomas musste auf Position zwei gegen Edmund Hess kämpfen. Dieser überraschte an diesem Tag allerdings mit einem absoluten Spitzenresultat, er schoss 372 Ringe. Dagegen war Matthias Thomas mit seinen 350 Ringen chancenlos. Eine klare Angelegenheit war die Begegnung zwischen Reiner Vollmer und Werner Lamparter. Reiner Vollmer erzielte 351 Ringe, während sein Gegner es nur auf 330 brachte. Spannend wurde es am Ende noch zwischen Dieter Dauch und Stefan Steudle, die auf Position vier gegeneinander antraten. Zunächst erwischte Dieter Dauch den besseren Start. Sein Gegner konnte dann jedoch kontern, insbesondere in der letzten Serie, doch es blieb am Ende mit 339:335 Ringen beim Siegpunkt für Dettingen. Den letzten Punkt für Dettingen holte Martin Beck in der fünften Paarung gegen Martin Heß. Er erreichte 344 Ringe während sein Gegner nur 313 Ringe geschossen hatte.

Die zweite Mannschaft hatte in der Kreisliga Heimrecht gegen die Schützen aus Urach. In dieser Liga gibt es keine Zweikämpfe, sondern es werden die Resultate der vier besten Schützen addiert. Das absolut beste Resultat schoss Viktoria Ferenc mit 350 Ringen. Mit doch schon weitem Abstand folgte Christa Heinkel mit 320 und Oliver Schüle mit 317 Ringen. Als vierter Schütze kam Daniel Wälde mit etwas mageren 290 Ringen in die Wertung. So kamen auf Dettinger Seite nur 1277 Ringe zusammen, während die Uracher Schützen als Mannschaft 1304 Ringe geschossen hatten. Es war die zweite Dettinger Niederlage.

Sportpistole: Die Sportpistolenmannschaft hatte gegen den PSV Reutlingen den ersten Rückkampf zu bestreiten. Die erste Begegnung hatten die Dettinger noch verloren. An diesem Wettkampftag jedoch konnte Anton Jäger 272 Ringe erzielen und auch Reiner Vollmer war mit seinen 271 Ringen kaum schlechter. Matthias Thomas allerdings war mit nur 263 Ringen nicht ganz so gut in Form. Immerhin aber kamen auf Dettinger Seite insgesamt 806 Ringe zusammen, während die Reutlinger Mannschaft unter 800 Ringen geblieben war. Die Revanche ist damit geglückt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Spende kann ein Menschenleben retten

Das Metzinger-Uracher Volksblatt/Der Ermstalbote, die Reutlinger Nachrichten und der Alb Bote sammeln für das Deutsche Rote Kreuz im Landkreis Reutlingen. weiter lesen