Nichts zu holen im Breisgau

In der Eishockey-Landesliga unterliegt eine ersatzgeschwächte TSG Reutlingen mit nur zwei Blöcken beim Tabellenführer EHC Freiburg chancenlos mit 1:9 (0:4, 0:3, 1:2).

|
Marc Welsch (rechts) stand mit der ersatzgeschwächten TSG Reutlingen in Freiburg auf verlorenem Posten.  Foto: 

Nachdem die Black-Eagles mit Matthew Lewis, Maximillian Enz, Tilo Fritz und Chris Melchior auf vier Stammspieler verzichten mussten, gab es am vergangenen Samstag beim Tabellenführer EHC Freiburg für das Team von Roberto Cazacu beim deutlichen 9:1 nichts zu holen.

Die Gastgeber waren mit 20 Feldspielern und damit der möglichen Maximal-Zahl angetreten, wohingegen die Black Eagles lediglich elf Spieler aufbieten konnten. Stürmer Marc Strohmaier schied mit einer gebrochenen Schlittschuhkufe noch beim Warmmachen aus, sodass die Black Eagles nur zwei Blöcke aufbieten konnten.

Dies war gegen die sehr laufstarken Breisgauer zu wenig. Nur jeweils zu Beginn der Drittel gelang es, kräftemäßig die taktischen Vorgaben von Trainer Roberto Cazacu umzusetzen. In diesen Phasen konnten auch prompt Gegentreffer vermieden werden.

Bei schwindenden Kräften war das Tempo des EHC zu hoch und Tore waren die Folge. Den Ehrentreffer für die Black Eagles markierte Matthias Schreiber in der 50. Spielminute mit einem sehenswerten Schlagschuss in den rechten oberen Winkel.

Bisons bei den Eagles

Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Black Eagles gegen die Bisons Pforzheim. Der Tabellenzweite aus der Goldstadt zeigte sich in allen vergangenen Partien sehr sicher und gewann zuletzt deutlich mit 9:1 gegen EKU Mannheim 1b. Die Black Eagles werden auf alle Spieler zurückgreifen müssen, um Paroli bieten zu können. Los geht es wie immer um 19.15 Uhr.

TSG Reutlingen: Rogge, Grad - Tilgner, Welsch, Hamm, Eliewsky - Feierabend, Schreiber (1), Deglhofer, Schmitt, Borchert, Strohmaier, Kramer

Strafen: TSG zehn Minuten, EHC zwei Minuten

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das lange Nachleben der Seifenfabrik

Die Wohnbebauung auf dem Gelände der Seifenfabrik Enzian an der Römerstraße ist derzeit noch nicht in Sicht. weiter lesen