Michael Mettang verteidigt Silvesterlauf-Wanderpokal

|
Frank Füllemann von der SZ Römerstein (rechts) ist in dieser Situation noch vorne. Doch Michael Mettang (hinten) siegte.  Foto: 

Auf den letzten Drücker, bzw. auf den letzten Schnee brachte der WSV Mehrstetten seinen traditionellen Langlauf-Wettbewerb noch über die Bühne, nachdem er im vergangenen Winter dem Wetter komplett zum Opfer fiel.

150 Meldungen hatte man verbucht und damit, das betonte WSV-Vorsitzender Thomas Lange, sei man „sehr zufrieden.“ Mehr sei nicht zu erwarten gewesen. Einmal weil parallel in Ruhpolding der Deutsche Schülercup gelaufen wurde und am Vortag auch die VR-Talentiade. So dass etliche der Jüngsten einen Tag später nicht mehr am Start standen. Zudem war auch der Engadiner Ski-Marathon Konkurrenz für die Veranstaltung am Loipenzentrum Kniebis. Dort fanden die Langläufer bei Temperaturen um 10 Grad ein sehr gut präpariertes Kunstschnee-Band vor.

Einer der beiden Wanderpokale der Gemeinde Mehrstetten nahm Michael Mettang gleich wieder mit nach Hause. Der Mehrstetter hatte schon vor zwei Jahren gewonnen. „Ich kann ihn grade behalten“, grinste der 41-Jährige.

Er setzte über die zehn Kilometer im Freien Stil die schnellste Zeit in die Spur (24:57,7). „Ja“, nickte Mettang, „es lief noch mal recht gut heute.“ Neben ihm stand Matthias Etzel. Der Römersteiner war 60 Sekunden vor Mettang ins Rennen gegangen und ließ sich von seinem alten Kameraden nicht einholen. Etzel lieferte mit 38,2 Sekunden Rückstand die zweitbeste Zeit aller Teilnehmer ab und notierte das mit zufriedener Miene. „Es war schon hart, weil der Schnee in den sonnigen Passagen weich geworden ist, aber es ging ganz gut“, meinte Etzel.

Bei den Damen lief Sigrid Mutscheller die beste Zeit und gewann damit den Wanderpokal. Die 41-Jährige vom SV Agenbach ist die erfolgreichste Wintertriathletin der Welt, unter anderem war sie sechsmal Weltmeisterin in dieser Sportart (Laufen, MTB und Skilanglauf).

Sie lief die fünf Kilometer in 12:53,2 Minuten und damit 1:00,7 Minuten schneller als ihre Agenbacher Vereinskollegin Eva Wolf.

Isabell Mettang knüpfte an ihre guten Saisonleistungen an. Für die Mehrstetterin in Diensten des SV Bremelau wurde die  sechstbeste Zeit (14:58,2) gemessen, was hinter Wolf Platz zwei in der Damen-Klasse bedeutete. „Es war schon hart und ich bin froh, dass es das letzte Rennen der Saison ist. Aber ich bin mit meiner Saison echt zufrieden“, meinte die 23-Jährige.

Auch ihre Schwester Katja Mettang, die früh von Eva Wolf passiert wurde, konnte mit ihren 15:29,5 Minuten leben.

Die Vertreter von der Alb verbuchten bei ihrem „virtuellen Heimrennen“ eine ganze Hand voll Siege. Lisa-Marie Ruopp (Mehrstetten) gewann die U15, Luis Füllemann (Römerstein) die U11, Tim Feller die U10, Elli Klebba (beide Römerstein) die Kategorie U9, die bei den Jungs vom Bremelauer Robin Schleker siegreich beendet wurde. Juliane Mettang war die schnellste U7-Läuferin und ihr Mehrstetter Vereinskollege Moritz Schiller war das bei den jüngsten männlichen Läufern.

Nachdem sie bis dahin alle SSV-Cup-Rennen gewonnen hatte, musste Lena Mettang (WSV Mehrstetten) im letzten Rennen der Saison in der U13 Klara Ohngemach (Calmbach) den Vortritt lassen. Die war 6,3 Sekunden schneller als die Gewinnerin des Deutschen Schülercup-Wettbewerbs. Das war angesichts einer famosen Saison aber zu verschmerzen.

Silvesterlauf-Ergebnisse

Klassisch:

U7 männlich, 0,6 Kilometer: 1. Moritz Schiller 3:30,5, 2. Simon Schiller (beide Mehrstetten) 3:48,7

U7 weiblich, 0,6km: 1. Juliane Mettang 2:45,1, 2. Mareike Bücheler (Weiler i.d.B.) 3:16,5, 3. Annabel Schiller 3:17,4, 4. Bettina Baisch 3:55,6, 5. Ida Füllemann (alle Mehrstetten) 4:13,1

U8m, 2km: 1. Christoph Ohngemach (Calmbach) 7:23,3,..5. Felix Allgaier (Mehrstetten) 10:12,0

U8w, 2km: 1. Elli Klebba (Römerstein) 8:00,3, 2. Sophia Weißinger 10:08,2, 3. Leandra Weißinger 10:14,1

U9m, 2km: 1. Robin Schleker (Bremelau) 7:46,0, 2. Lars Bea (Kniebis) 10:06,2

U9w, 2km: 1. Mattea Grieshaber (Agenbach) 7:08,8, 2. Luzie Staudenmaier (Heubach) 7:54,5, 3. Lara Schrade (Mehrstetten) 8:13,5, 4. Talitha Etzel (Römerstein) 8:30,0

U10m, 2km: 1. Tim Feller 6:41,3 (Römerstein), 2. Tom Waidelich (Kniebis) 7:05,3, Nico Füllemann (Römerstein) 7:08,5,..5. Julius Schiller (Mehrstetten) 7:54,5

U10w, 2km: 1. Katrin Fischer (Baiersbronn) 7:10,2, 2. Paulina Lange (Mehrstetten) 7:46,2, 3. Luisa Bea (Kniebis) 8:18,5, 4. Charlotte Weeger (Römerstein) 8:42,2,..6. Fiona Baisch (Mehrstetten) 10:46,1

U11m, 2km: 1. Luis Füllemann 7:01,4 (Römerstein) 2. Silas Reichert (Enzklösterle) 7:07,6, 3. Hanno Finn Keppler (Römerstein) 7:27,9, 4. Rico Schleker (Bremelau) 8:19,3

U11w, 2km: 1. Nathalie Armbruster (Kniebis) 6:31,4,..4. Mia Etzel 6:53,9, 5. Leni Klebba (beide Römerstein) 7:08,9,..6. Hanna Raible (Mehrstetten) 7:37,9,..10. Lea Schwenk (Römerstein) 9:56,7

Freier Stil:

U12m, 2,5km: 1. Timo Horelt (Niederwangen) 7:09,6, 2. Fabian Buck (Römerstein) 7:30,7, 3. Simon Bächtle (Römerstein) 7:44,4, 4. Marius Mettang (Mehrstetten) 7:58,9, 5. Levin Etzel (Römerstein) 7:59,7,..9. Bastian Schiller (Mehrstetten) 9:16,0

U12w, 2,5km: 1. Katharina Hieber (Weiler i.d.B.) 8:21,1,..4. Hanna Schiller (Mehrstetten) 9:20,6

U13m, 2,5km: 1. Philipp Moosmayer (Leutkirch) 7:16,4,..3. Lukas Schrade (Mehrstetten) 7:59,8

U13w, 2,5km: 1. Klara Ohngemach (Calmbach) 6:47,2, 2. Lena Mettang (Mehrstetten) 6:53,5, ..6. Antonia Weeger (Römerstein) 8:33,9

U15m, 5km: 1. Julian Sahner (Baiersbronn) 14:55,5, 2. Gian Alber (Dettingen/E.) 15:56,7

U15w, 5km: 1. Lisa-Marie Ruopp (Mehrstetten) 1735,9, 2. Helene Barck (Weiler i.d.B.) 18:53,9, 3. Giona Grieshaber (Agenbach) 19:29,9

U18w, 5km: 1. Julia Metzler (Niederwangen) 14:00,2, 2. Katharina Gold (Heubach) 15:07,2, 3. Britta Holder (Römerstein) 15:11,5

U20w, 5km: 1. Katja Mettang (Bremelau) 15:29,5

Damen 21, 5km: 1. Eva Wolf (Agenbach) 13:53,9, 2. Isabell Mettang (Bremelau) 14:58,2, 3. Vera Gruber (Leutkirch) 14:58,2

Damen 41, 5km: 1. Sigrid Mutscheller (Agenbach) 12:53,2, 2. Simone Klebba (Römerstein) 16:40,3

Damen 51: 1. Barbara Alber (Dettingen/E.) 15:43,9

Herren 41, 10km: 1. Michael Mettang (Mehrstetten) 24:57,8, 2. Matthias Etzel (Römerstein) 25:36,6, 3. Konstantin Gozebina (Leutkirch) 27:26,4, 4. Markus Allgaier (Mehrstetten) 29:06,2, 5. Frank Füllemann (Römerstein) 30:16,1, 6. Robert Schleker (Bremelau) 33,44,5, 7. Andreas Weißinger (Mehrstetten) 33:54,3

Herren 46, 10km: 1. Wolfgang Nuding (Degenfeld) 30:12,2,..5. Wolfgang Rauscher (Auingen) 41,16,7

Herren 51, 10km: 1. Uli Mutscheller (Agenbach) 27:41,2,..3. Frank Alber (Dettingen/E.) 29,44,6, 4. Rolf Keppler (Römerstein) 33:29,4,..6. Uwe Rieck (Römerstein) 36:45,1

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Kröten und Kompromissen

Die Wahlkreisabgeordneten, der frühere FDP-Wirtschaftsminister Helmut Haussmann und St. Johanns Bürgermeister nehmen Stellung zum Jamaika-Aus. weiter lesen