Lara Jetter trumpft in Backnang auf

|

Am Samstag und Sonntag fand das bundesoffene Sichtungsturnier des Deutschen Judo-Bundes der männlichen und weiblichen Judoka unter 15 Jahren in Backnang statt. Es traten rund 350 Teilnehmer aus 60 Vereinen sowie Schulen gegeneinander an. Unter anderem waren Vertreter  aus Bayern, Hessen, Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg am Start.

Lara Jetter (Sportcentrum Kustusch Reutlingen/Pfullingen) startete in der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm, in der es 21 Teilnehmer gab. In der ersten Begegnung besiegte sie Michelle Hesse (Jahn Nürnberg/Bayern) vorzeitig mit einem Haltegriff. Im zweiten Kampf musste sich Melina Kirchhoff (Verband NWJV/Nordrhein-Westfalen) ebenfalls vorzeitig Jetter durch einen Schenkelwurf mit anschließenden Haltegriff geschlagen geben. Der dritte Kampf gegen Leire Arrue (JSV Tübingen/Baden-Württemberg) ging eindeutig an Jetter. Im Halbfinale besiegte Lara Jetter ihre Gegnerin Alexandra Mantel (Verband NWJV/Nordrhein-Westfalen) mit einer Wurftechnik. Im Finale standen sich Lara Jetter und Anastasia Borowski (SSF Bonn/Nordrhein-Westfalen) gegenüber. Beide gaben alles, wobei Borowski ein Schulterwurf gelang und sie mit einem Haltegriff den Kampf beendete.

Somit belegte Lara Jetter den zweiten Platz und sicherte sich die Silbermedaille auf diesem starken Bundesturnier.

2. Platz Lara Jetter (Sportcentrum Kustusch)  bis 40 Kilogramm.

3. Platz Amelia Hinderer (Sportcentrum Kustusch)  bis 63 kg.

3. Platz Inna Miller (Sportcentrum Kustusch)  über 63 kg.

7.Platz Kevin Kilfitt  (Sportcentrum Kustusch)  bis 37 kg.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Wind am Weinberg

Der neue AKE-Vorsitzende Dr. Fritz Kemmler fordert mehr Mut von der Politik. Die muss auch energetischen Nischen eine Chance geben. weiter lesen