Länderspiel in Metzingen mit starker Besetzung

|
Deutschlands Spitzenspielerin Luise Heim  zeigt ihr Können am Mittwoch in der Metzinger Öschhalle.  Foto: 

Die Freunde des Badminton-Sports sind gespannt. Am Mittwoch (22. März) steigt das Länderspiel Deutschland gegen die Schweiz in der Metzinger Öschhalle. Das offizielle Testspiel beginnt um 18.45 Uhr. Es ist eingebettet  in ein knackiges Rahmenprogramm. Federführend gestalten Abteilungen der TuS Metzingen den Abend. Sowohl eine Tanzgruppe als auch eine Hip-Hop-Darbietung stehen auf dem Programm. Rund 50 Helfer hat die Badminton-Abteilung im Einsatz. Abteilungsleiter Ralf Ortinau erwartet eine nahezu volle Öschhalle. 1050 Zuschauer dürfen der Veranstaltung beiwohnen. „Das Interesse ist groß. Wir haben alle Vorbereitungen getroffen und hoffen, dass alles gut über die Bühne geht“, so Ortinau, der auch froh ist, dass die geplante Festschrift, die 80 Seiten umfasst, rechtzeitig fertig geworden ist. Bis Mitte dieser Woche waren bereits 750 Tickets vergriffen, so dass die Chance auf ein ausverkauftes Haus groß ist.

Dass es überhaupt zur Austragung eines solchen Länderspiels kommt, hat die Badminton-Abteilung auch dem Umstand zu verdanken, dass sie in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden ist. Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) hat schnell zugestimmt. Nun musste man jemanden finden, der die ganze Abwicklung auf sich nimmt. Und hier hat man mit Heinz Bußmann von der Agentur „Advantage Event Projekte“ den passenden  Partner gefunden. Der 63-Jährige ist der Inhaber der Agentur. Es ist sein 98. Länderspiel, das er veranstaltet. Seit 20 Jahren ist er im Geschäft und damit reif für das Guiness-Buch der Rekorde. „Badminton ist eine Trendsportart und deutschlandweit im Aufwind. Es gibt beispielsweise viele Kooperationen an den Schulen. Nur schade, dass es im Badminton keine deutschen Olympiasieger gibt, sonst wären die Zuwächse noch größer“, sagt er. Immerhin ist Badminton olympisch. Und da gab es im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro  einen schönen Erfolg aus deutscher Sicht. Erstmals war eine deutsche Nationalmannschaft in allen fünf Disziplinen vertreten (Herren- und Damen-Einzel, Herren und Damendoppel und Mixed).

In Metzingen beinhaltet der Ländervergleich ebenfalls diese fünf Disziplinen. Teilweise wird in der Öschhalle parallel gespielt.

Bußmann, der gleichzeitig auch den Abend als Hallensprecher moderiert, schwärmt von „seiner“ Sportart: „Man braucht Technik, Dynamik, Sprungkraft und taktisches Geschick. Dazu psychische Stärke.“ Und begeistert ist er  von der Geschwindigkeit, die bei dem angeblich schnellste Rückschlagspiel der Welt aufgeboten wird. „Messungen einer Universität in Tokio haben ergeben, dass man auf bis zu 480 Stunden-Kilometer kommen kann.“ Diese Geschwindigkeit erreicht man natürlich nur in einem Bruchteil einer Sekunde, dann, wenn der Ball den Schläger kaum verlassen hat.

Hohes Niveau garantiert

In Metzingen darf ein Spiel auf hohem Niveau erwartet werden. Immerhin hat sich die Schweiz unter die Top-12 in Europa gemausert und war Anfang des Jahres bei der EM vertreten, unterlag allerdings dem deutschen Team, das am Mittwoch leicht favorisiert in die Begegnung geht. Im Damen-Einzel ist Luise Heim vom BC Bonn-Beuel die beste und erfolgreichste deutsche Spielerin.  Die 21-jährige deutsche Meisterin holte Bronze bei der Mannschafts-EM, war ebenfalls Dritte im Einzel bei der U19-EM im Jahr 2015.

Bei den Herren ragt der 22-jährige Lars Schänzler hervor, der auf sieben Länderspiele kommt. In diesem Jahr war er Dritter bei den Deutschen Meisterschaften im Einzel.

Der Vorverkauf für das Badminton-Länderspiel Deutschland – Schweiz am Mittwoch, 22. März, in Metzingen läuft seit geraumer Zeit. Mitte der Woche waren bereits 750 Tickets abgesetzt. Es wird aber auch noch an der Abendkasse Eintrittskarten geben. Ab 17.30 Uhr ist die Kasse in der Öschhalle geöffnet, Spielbeginn ist um 18.45 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die letzten Tage der Bäckerei Sautter

Ein Traditionsbetrieb hört zum Monatsende auf. Aus Altersgründen, denn der Chef geht in Rente. Eine Nachfolge scheiterte, weil der Standort zu exklusiv ist. weiter lesen