Kallenberg knackt die 35 Minuten

|

Eine lange Anreise, Stau und ein dadurch fehlendes Aufwärmen waren nach dem Zieleinlauf vergessen. Die Pliezhäuser Leichtathleten Florian Totzauer und Friederike Kallenberg ließen sich beim 31. Straßenlauf am Bayerkreuz in Leverkusen nicht aus der Ruhe bringen.

Mit 31:17 Minuten gelang Florian Totzauer eine neue Bestzeit im Rheinland. Damit belegte er in einem starken Feld Rang zehn. "Damit bin ich angesichts der Umstände vor dem Lauf wirklich zufrieden", zeigte er sich nach dem Zieleinlauf sehr erleichtert.

Sechste bei den Frauen in 34:51 Minuten wurde Friederike Kallenberg. Es siegte die Olympiateilnehmerin Susanna Hahn in 33:13 Minuten, die bei Olympia in London im Marathon antreten wird.

Aufgrund eines Staus waren beide Pliezhäuser Athleten erst 15 Minuten vor dem Start am Wettkampfort eingetroffen. Und mussten sich einem erlesenen Starterfeld stellen. Das waren sicherlich nicht die besten Voraussetzungen.

"Es ist - acht Wochen vor den deutschen Meisterschaften über 10 000 Meter auf der Bahn - gut zu wissen, dass der Weg im Training stimmt. Und dass ich alleine unter nicht optimalen Bedingungen meine Leistung abrufen kann. Endlich sind mit der neuen Bestzeit die 35 Minuten endgültig geknackt", äußerte sich Friederike Kallenberg nach dem Lauf. Zudem lief die 28-jährige Langstrecklerin gleichzeitig einen neuen Kreisrekord.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

St. Johann: Großbrand verwüstet Zweigstelle von Landesgestüt Marbach

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Die Feuerwehren waren stundenlang Großeinsatz. weiter lesen