Erste Punkte sind eingetütet

Die TSG Reutlingen Black Eagles siegen in der Eishockey-Landesliga gegen den Stuttgarter EC 1b mit 8:4 (1:1, 3:1, 4:2).

|
Die TSG-Kufencracks (blaue Trikots) hatten ihre Gegner aus der Landeshauptstadt gut im Griff, landeten einen ungefährdeten und verdienten 8:4-Sieg.  Foto: 

Ihre ersten Punkte der Saison konnten die Black Eagles am Sonntag gegen den Stuttgarter EC 1b einfahren. Die Hauptstädter waren als Tabellenzweiter in die Partie gegangen. Drei der errungenen Punkte waren allerdings aus einer Spielwertung gegen den FSV Schwenningen hervorgegangen.

Schnelle Führung

Im Vergleich zum Vorbereitungsspiel zeigten sich die Gäste deutlich sicherer an der Scheibe. Gleichwohl erwischten die Black Eagles den besseren Start. Nach nur 82 Sekunden verwertete Maximilian Enz den Abpraller vom gegnerischen Torhüter und konnte aus kurzer Distanz zum 1:0 einschießen. Die Black Eagles drückten mit vier Angriffsreihen weiterhin aufs Tempo, wobei die Gäste gut mithielten.

Die Black Eagles brachten dabei weitaus mehr Scheiben auf das gegnerische Gehäuse und das Spiel verlagerte sich in das Verteidigungs-Drittel der Gäste. So wurde Black-Eagles-Torhüter Florian Grad kalt erwischt, als Stuttgarts Jonas Mauch aus halbrechter Position nach einem schnellen Konter die Scheibe mit seinem Schuss vom Innenpfosten ins Tor versenkte. 1:1 hieß es damit nach dem ersten Drittel.

Aus der Kabine heraus konnten die Black Eagles ihr schnelleres Tempospiel fortsetzen und erhöhten durch Matthew Lewis, Maximilian Enz und Dennis Kramer auf 4:1. Es dauerte bis zur 36. Minute, bis die Gäste durch Leopold Schätzler auf 4:2 verkürzen konnten. Auch im Schlussdrittel gaben die Black Eagles Gas. In der 45. Minute fälschte Verteidiger Jan Eliewsky die Scheibe vor dem Tor nach einem Schuss von Matthew Lewis gekonnt zum 5:2 ab. Rund sechs Minuten später konnten die Hauptstädter auf 5:3 verkürzen, sodass kurze Zeit Spannung in der Luft lag. TSG-Verteidiger Marcin Trybus rückte mit einem erfolgreich abgeschlossenen Alleingang die Verhältnisse nur 30 Sekunden nach dem Tor der Gäste aber wieder zurecht.

Das zwischenzeitliche 6:4 durch Jonas Mauch in der 55. Minute brachte die Black Eagles auch nicht mehr ins Trudeln. Insbesondere, nachdem Dominik Tilgner in der 58. Minute den Traumpass von Matthew Lewis zum 7:4 verwertete und Dennis Kramer nur 80 Sekunden später nach einer sehenswerten Kombinationen auf Zuspiel von Matthias Schreiber zum Endstand von 8:4 einnetzte.

Hohe Laufbereitschaft

Mit neuem Spielsystem und hoher Laufbereitschaft präsentierten sich die Black Eagles gegen einen im Vergleich zur Vorsaison erheblich verbesserten EC damit in aufsteigender Form. Ob diese Formsteigerung ausreichen wird, um am kommenden Samstag beim Tabellenführer EHC Freiburg 1b bestehen zu können, wird sich zeigen. Der EHC gewann zuletzt deutlich gegen die ESG Esslingen mit 7:1, ließ gegen den EKU Mannheim 1b allerdings einen Punkt liegen, um am vergangenen Sonntag deutlich mit 9:3 gegen die Eisbären Balingen zu gewinnen.

TSG Reutlingen: Rogge, Grad - Welsch, Hamm, Trybus (1), Melchior, Deglhofer, Eliewsky (1) - Feierabend, Enz (2), Lewis (1), Schreiber, Schmitt, Strohmaier, Kramer (2), Tilgner (1),  Fritz, Erdmann

Strafen: TSG 16 Minuten, SEC vier Minuten 

Ein großer Wermutstropfen wird für die Black Eagles nach dem Sieg gegen den Stuttgarter EC 1b bleiben: Verteidiger Marcin Trybus wird nach anhaltenden gesundheitlichen Problemen für die Black Eagles im Spielbetrieb nicht mehr zur Verfügung stehen. Den Ausfall von Marcin Trybus werden die Black Eagles nicht kompensieren können, da er über die Jahre gesehen der wahrscheinlich beste Verteidiger der Landesliga war.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadt will in Albthermen investieren

Auf die neue Sauna in den Albthermen soll ein modernisierter Ruheraum folgen. Der Rat diskutierte wer für die 450 000 Euro aufkommen muss. Von Simon Wagner weiter lesen