Eningen hält Freiburg auf Distanz

Großer Jubel bei Regionalligist TSV Eningen. Durch den 3:1-Erfolg im Kellerduell gegen den FT Freiburg 2 ist der Anschluss ans Mittelfeld geschafft.

|

Die Arbachtäler haben durch diesen Sieg nicht nur Anschluss ans Mittelfeld gewonnen, sondern auch die Breisgauer und Kappelrodeck - 0:3 Verlierer in Heidelberg und nächster Gegner des TSV - weit auf Distanz gehalten. Schon vor dem Anpfiff gab es strahlende Mienen, denn Zuspieler Jonathan Schopp nahm trotz seines Knorpelschadens im Knie mit auf der Auswechselbank Platz und sorgte ab Satz zwei dann für zunehmende Sicherheit im Angriffsspiel. Auch alle anderen Spieler waren mit an Bord, sodass Eningen aus dem Vollen schöpfen konnte. Nur der schwachen Annahme war es zu verdanken, dass Anft & Co im ersten Satz immer einem Rückstand nachlaufen mussten und dieser dann auch verdient an die Gäste ging (21:25). In Satz zwei und drei konnte dann die Annahme stabilisiert werden und beide Teams lieferten sich spektakuläre Ballwechsel, die aber meistens zu Gunsten der Gastgeber ausgingen.

Dies gab sehr viel Selbstvertrauen für die Endphase der Sätze, die dann auch mit 25:22 und 25:20 an Eningen fielen. Im vierten Satz produzierte Freiburg dann in allen Elementen leichte Fehler, sodass der TSV rasch mit fünf, sechs Punkten in Führung ging, die bis zum Schluss nicht mehr abgegeben wurde (25:19). Ein gelungener Start ins neue Jahr, dem nächste Woche der zweite Streich in Kappelrodeck folgen soll.

TSV Eningen: M. Anft, P. Anft, Bauer, Bertsch, Kimmerle, Lenz, Mattes, Schopp, Trebes, Weber, Wiese, Woedl.

Keinerlei Probleme hatte Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Eningen 3, um sich beim VLW-Stützpunkt Rottenburg trotz eines Satzverlustes mit 3:1 durchzusetzen. Die Mannschaft um Kapitän Thorsten Frank strebt unaufhaltsam Richtung Meisterschaft.

TSV Eningen 3 : Fellmeth, Frank, Friedrichson, Mehlo, Schimmel, Swoboda, Thienel, Wolff, Zander.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mietvertrag läuft 2019 aus: Muss das Luna umziehen?

Das Kino blickt auf zwei erfolgreiche Jahre zurück, doch die Freude ist getrübt. Der angestammte Standort in der Eisenbahnstraße ist in Gefahr. weiter lesen