Die jungen Pfullinger Adler fliegen auch im Sommer weit

Skispringen: VfL Pfullingen hat einige heiße Eisen im Feuer. Ben Bayer steht vor dem Sprung in den deutschen Nationalkader. Auch die Fetzer-Brüder machen auf sich aufmerksam.

|
VfL-Talent Ben Bayer wusste auf der anspruchsvollen Kreuzkopfschanze in Bad Griesbach im Schwarzwald zu überzeugen.  Foto: 

Das Sommerskispringen in Bad Griesbach im Schwarzwald (Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach) ist international und in der Schülerklasse top besetzt. Hier zu gewinnen ist schwer, und über 60 Meter zu springen bei einem Konstruktionspunkt von 57 Metern ist eine echte Herausforderung. Ben Bayer vom VfL Pfullingen stellte sich der reizvollen Aufgabe. Er ist Mitglied im Kader des SSV (Schwäbischer Skiverband). Wenn der Echaztäler sein Leistungsniveau halten kann, wird er am Jahresende auch den Sprung in den Nachwuchskader des DSV (Deutscher Skiverband) schaffen. Der VfL Pfullingen macht sich in jedem Fall durch die herausragenden Leistungen seiner Asse zusehends einen Namen in der Skispringerszene, die traditionell von den Schwarzwäldern, Bayern oder Thüringern dominiert wird.

Das Pfullinger Skispringer-Talent Ben Bayer (Jahrgang 2004) sicherte sich in Bad Griesbach im Schwarzwald mit zwei tollen Sprüngen von 59 und 60,5 Metern auf der Kreuzkopfschanze den Sieg in der Schülerklasse beim international besetzten Georg-Thoma-Pokal.

Unter den Augen von Jugendnationalkadertrainer Christoph Klumpp siegte der Pfullinger Gymnasiast noch vor den jeweils ein Jahr älteren Aron Russi aus der Schweiz und Lokalmatador Luis Pojtinger aus Baiersbronn. Die mit Matten belegte Schanze in Bad Peterstal-Griesbach ist durch ihren Konstruktionspunkt von 57 Metern selbst für Könner eine anspruchsvolle Hürde. Einen weiteren Tagessieg für die Young Eagles des VfL Pfullingen gibt es durch den noch zwei Jahre jüngere Kai-Lennart Fetzer. Er gewann seine Altersklasse (Jahrgang 2006) auf der etwas kleineren Schanze K28 mit hervorragenden 28 und 27,5 Metern. Tags darauf bestätigte Fetzer seine gute Form auf der großen Schanze mit 46 und 43 Metern sowie Platz vier in der Schülerklasse I.

Paul Braun (Jahrgang 2005) belegte hier einen guten siebten Rang.

Weitere Topplatzierungen für die Pfullinger Skispringer waren ein sechster Platz durch Franz Stumm in der Schülerklasse II und ein elfter Rang durch den jungen Kombinierer Simon Wenzler (beide Jahrgang 2004) sowie der dritte Platz von Thomas Zössmayer (Jahrgang 1997) bei den Senioren.

Platz eins bei den Mädchen 1

Jan Ole Fetzer gelang in seinem Jahrgang 2008 ebenfalls noch der Sprung aufs Podest. Er wurde auf der kleinen Schanze beachtlicher Dritter bei den S10. Zudem gab es für den VfL Pfullingen auch bei den Mädchen durch Helen Abele (Jahrgang 2007) einen Sieg in der Klasse Mädchen 1 auf der kleineren K28-Schanze.

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen wird einmal mehr die gute Nachwuchsarbeit vom Pfullinger Trainerteam Nico Haydt und Roland Braun unter Beweis gestellt.

Dies trägt dazu bei, dass der VfL Pfullingen immer mehr in der großen Skispringerszene für Aufsehen sorgt.

Schon lange ist Springspringen nicht ein reiner Wintersport: Erfunden wurde das Mattenspringen für Trainingszwecke Mitte des 20. Jahrhunderts. Als Erfinder gilt der ehemalige DDR-Nationaltrainer Hans Renner. Doch wie sieht so eine Sommerskischanze eigentlich aus? Es gibt sogenannte Mattenschanzen, die sowohl im Sommer als auch im Winter genutzt werden können. Diese Schanzen sind mit einer Anlaufspur aus Porzellan oder Keramikfliesen mit Noppen ausgestattet. Sie wird zudem ausreichend bewässert, damit die Skier auch gut auf dem Untergrund gleiten. Der Aufsprungbereich und der Auslauf sind mit besenähnlichen Matten aus Kunststoff ausgelegt, die ebenfalls durch seitliche Düsen bewässert werden. Im Winter werden die Matten mit einem Netz bespannt, damit der Schnee einen guten Halt hat.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen